Sima/Hillerer: 1 Jahr Sag’s Wien App – ein absolutes Erfolgsprojekt!

16.500 gelöste Fälle innerhalb eines Jahres

Wien (OTS) - Die vor einem Jahr präsentierte Service-App „Sag’s Wien" erfreut sich bei den Wienerinnen und Wienern allergrößter Beliebtheit. Rund 26.000 Mal wurde sie bereits heruntergeladen, rund 17.000 Meldungen abgesetzt wovon mehr als 16.500 bereits abgeschlossen sind. Das entspricht einer Quote von über 97 Prozent:
„Ein Jahr nach der Einführung ist die ‚Sag’s Wien App‘ ein absolutes Erfolgsprojekt. Sie wird von den Wienerinnen und Wienern sehr gut angenommen, intensiv genutzt und hilft uns dabei konkrete Probleme noch rascher zu lösen“, zeigt sich Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke mit dem Projekt äußerst zufrieden.

Stadt Wien hält, was sie verspricht

„Grund für den großen Erfolg der App ist, dass die Stadt Wien hält was sie verspricht – der Service funktioniert und abgesetzte Meldungen werden binnen kürzester Zeit bearbeitet und die Erledigung rückgemeldet“, so Sima. Die App besticht nicht nur durch die Möglichkeit mit nur wenigen Klicks schnell und unkompliziert mit der Stadtverwaltung Kontakt aufzunehmen, der Melder erhält auch direkte und unmittelbare Rückmeldung auf sein Smartphone. Abgesetzte Meldungen gelangen an die rund 25-köpfige Sag`s Wien-Redaktion, wo jeder Fall unverzüglich von den MitarbeiterInnen der Gruppe Sofortmaßnahmen und Stadtservice Wien bearbeitet wird. Am fleißigsten meldeten die Donaustadt, Floridsdorf und Favoriten. Durch die engagierte Mithilfe der WienerInnen konnte sich die Stadt schnell um kaputte Lampen, überfüllte Mistkübel, defekte Verkehrslichtsignalanlagen, angefahrene Straßenschilder oder Fahrbahnschäden kümmern.

Kuriose Meldungen

Bei 17.000 eingelangten Meldungen kommt gelegentlich auch Skurriles vor. So staunten die Stadtservice Wien MitarbeiterInnen nicht schlecht, als die Meldung „Bitte Leiche entfernen!“ einging. Glücklicherweise entpuppte sich diese als völlig harmlos, handelte es sich bei der „Leiche“ um ein Fahrradwrack, das ein paar Stunden später durch MitarbeiterInnen der MA 48 abtransportiert wurde.

Alle ziehen an einem Strang

Der Gruppenleiter für Sofortmaßnahmen und Stadtservice Wien, Walter Hillerer, ist von den Zugriffszahlen der Sag`s Wien App begeistert: „Unsere App hat voll eingeschlagen, wir stehen mittlerweile bei fast 26.000 Downloads! Denn jeder hat sehr bald bemerkt, dass die Stadt noch am selben Tag den Fall lösen kann!“. Um die Anliegen der BürgerInnen kümmert sich vor allem die schnelle Einsatzgruppe, die als Stadtservice & Sofortmaßnahmen aktiv ist. Ihre MitarbeiterInnen sind mobil und können sich so noch schneller um Anliegen vor Ort kümmern. Unterstützt werden sie dabei unter anderem auch von der MA 28 (Straßenbau), der MA 31 (Wiener Wasser), der MA 33 (Wien Leuchtet), der MA 42 (Wiener Stadtgärten) und der MA 48 (Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark). In besonderen Fällen auch von Blaulichtorganisationen.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragen & Kontakt:

Horst Lassnig
Redakteur Sofortmaßnahmen und Stadtservice
Tel.: +43 1 4000 81043
horst.lassnig@wien.gv.at

Stefan M. Fischer
Mediensprecher
Geschäftsgruppe Umwelt und Wiener Stadtwerke
Stadträtin Mag. Ulli Sima
Tel. 01/4000 81 359
stefan.fischer.sf1@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002