„DIE.NACHT“: Anja Kruse und Felix Mitterer in „Willkommen Österreich“ am 6. Februar

Außerdem: Neues von den „Science Busters“ und Wiedersehen mit „Sendung ohne Namen“

Wien (OTS) - Film, Fernsehen oder Theater – die Gäste der „Willkommen Österreich“-Ausgabe am Dienstag, dem 6. Februar 2018, um 22.00 Uhr in ORF eins begeistern ihr Publikum in allen drei Bereichen. Stermann und Grissemann begrüßen die Schauspielerin Anja Kruse und den Dramatiker Felix Mitterer, der an diesem Tag seinen 70. Geburtstag feiert. Gleich danach, um 22.55 Uhr, heißt es bei den „Science Busters“ dann wieder „Wer nichts weiß, muss alles glauben“, auch wenn das Motto der neuen Ausgabe „Das geht dich einen Dreck an!“ lautet. Neben MC Martin Puntigam ist diesmal Neo-„Science Buster“ Peter Weinberger, Privatdozent an der TU Wien, zu sehen, sowie Kabarettist Günther Paal alias Gunkl, die u. a. klären, wie man mit sauberer Energie Licht schmutzig macht. Und um 23.30 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit der kultigen „Sendung ohne Namen“.

„DIE.NACHT“ am 6. Februar im Überblick

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.00 Uhr

Der Theater-, Hörspiel- und Drehbuchautor Felix Mitterer hatte seinen großen TV-Karriere-Durchbruch mit seinen Drehbüchern zu „Die Piefke-Saga“ und „Verkaufte Heimat“. Der produktive Schriftsteller geht in seinen gesellschaftskritischen Texten detailliert auf seine Charaktere ein und prägt damit seit Generationen die Theater-, Film-und Fernsehlandschaft. Seine Texte haben immer wieder für Aufregung und sogar Skandale gesorgt. Am 6. Februar feiert er seinen 70. Geburtstag und ist bei „Willkommen Österreich“ zu Gast. Heute, Montag, den 5. Februar, würdigt ORF 2 im „kulturMontag“ den Jubilar mit dem neuen Filmporträt „Ich bin ein Glückskind – Felix Mitterer im Gespräch mit Susanna Schwarzer“ (23.30 Uhr) zeigt um 0.00 Uhr mit „Lohn und Arbeit“ einen packenden Tirol-„Tatort“ Marke Mitterer. Ebenso gibt es in ORF 2 ein Wiedersehen mit allen vier Folgen eines der größten TV-Publikumserfolge aus der Feder von Felix Mitterer:
„Die Piefke-Saga“ steht am 9. Februar in den Episoden „Der Skandal“ (22.40 Uhr) und „Die Animation“ (0.10 Uhr), am 10. Februar in „Das Geschäft“ (22.25 Uhr) und „Die Erfüllung“ (0.10 Uhr) auf dem Programm.

Als Schauspielerin ist Anja Kruse einem großen Publikum bekannt. In ihrem vor Kurzem veröffentlichten Kochbuch verrät sie, wie sie trotz Leben am Filmset und stressigen Probenzeiten im Theater mit Genuss eine gesunde Ernährung verfolgt. Im „Willkommen Österreich“-Studio kann die praktizierende Buddhistin versuchen, Stermann und Grissemann von einem gesunden Drink zu überzeugen.

„Science Busters: Das geht dich einen Dreck an!“ um 22.55 Uhr

„Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure.“ Das weiß heute jedes Kind, wenn man es in der Nacht aufweckt, und bei Tag sowieso, falls gerade Chemie ist. Zum ersten Mal läuft mit Peter Weinberger, Privatdozent an der TU Wien, auch bei den „Science Busters“ ein leibhaftiger Chemiker ein und wird gemeinsam mit Kabarettist Günther Paal aka Gunkl erklären, wie dreckig die Fantasie von Wissenschaftern unbedingt sein muss, aber auch höchstens sein darf. Wie macht man mit sauberer Energie Licht schmutzig? Was passiert, wenn der pH-Wert ins Kraut schießt? Kann man, wenn die Milchstraße sauer ist, noch Palatschinken aus ihr machen? Durch die Sendung führt wie immer MC Martin Puntigam.

„Sendung ohne Namen: Bärte“ um 23.30 Uhr

Ironische Pornoschnauzer bis Retro-Koteletten: In den Gesichtern der Gegenwart ist auch nichts mehr, wie es einmal war. Eine Sendung über das Modeschlachtfeld Barthaar und die Frage, was die Erscheinungen – vom falschen Jesusbart Osama bin Ladens bis zum kunstvoll verwilderten Biobart der Hipster – bedeuten könnten. Jacques Palminger, Musiker, Schauspieler und ein Drittel der Hamburger Formation „Studio Braun“, zu der auch Heinz Strunk und Rocko Schamoni zählen, steht Rede und Antwort.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006