"Faust auf Faust"

Der Frühling in München 2018

München (ots) - Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/115169/3857107

Im Frühling 2018 trifft Faust auf München. Die Kulturschaffenden und Gastronomen der Stadt haben Goethes Doktor Faust samt Mephisto und Margarete noch vor Ostern für einen ausgedehnten Spaziergang durch die Münchner Kulturszene gewinnen können. Aus dieser Einladung ist das fünfmonatige Faust-Festival entstanden. Vom 23. Februar bis 29. Juli bietet es über 500 Veranstaltungen und ein eigens gebrautes Bier, den Faustus Weizenbock.

Ab 23. Februar geht es Schlag auf Schlag: Die Ausstellungen "Du bist Faust. Goethes Drama in der Kunst" in der Kunsthalle München und "Goethe und die Naturwissenschaften" im Museum Reich der Kristalle starten mit Festivalbeginn. Am selben Abend steigt die offizielle Eröffnungsparty im Gasteig, die "rupidoo club goes Gasteig - Party Faustastic".

Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft nimmt Goethes "Faust I" ab 26. Februar satirisch aufs Korn, während das Deutsche Theatermuseum ab 2. März unter dem Titel "Faust-Welten" berühmten Inszenierungen des Dramas nachspürt. Auch die Münchner Bühnen haben Feuer gefangen. So zeigt das Residenztheater seine Interpretation von Faust am 10. März. Am 19. April feiert die Tollwood Theater Compagnie mit "Goethes Fäuste - stark gekürzt" in der Pasinger Fabrik Premiere. Das Gärtnerplatztheater hat einen "bewegten" Liederabend mit dem Titel "Movin Faust" für den 26. und 27. April angesetzt. Die Bayerische Staatsoper gibt am 29. April den "Mefistofele" von Arrigo Boito.

Das Faust Festival macht auch vor Off-Szene und Techno nicht Halt:
Vom 14. bis 16. April wird im Kulturhaus Bahnwärter Thiel das Stück "Des Pudels Kern - Osterspaziergang mit dem weiblichen Mephisto" aufgeführt. Ab 5. Mai gibt es im Münchner Techno-Tempel Harry Klein die eigens für das Festival komponierte Techno-Oper "Heinrich Faust".

Das gesamte Programm dieser einzigartigen Zusammenarbeit von über 200 Partnern und Institutionen in München zum Thema "Faust" ist abrufbar unter: www.faustfestival.com

Rückfragen & Kontakt:

München Tourismus
Anneka Seidl
tourismus.mediaservice@muenchen.de
Tel. +49-89-23330320
presse@faustfestival.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0011