NEOS Wien/Ornig: Auf den neuen Marktamtsleiter warten viele Herausforderungen

Markus Ornig: „Die Wiener Märkte müssen gerettet werden!“

Wien (OTS) - „Ich gratuliere Andreas Kutheil zur offiziellen Bestellung als neuer Marktamtsleiter. Auf ihn warten vor allem im Bereich der Marktordnung und der Aufwertung der Wiener Märkte große Herausforderungen. Für viele Marktstandler zahlt sich nämlich ihr Geschäft aufgrund der derzeit starren Regelungen und bürokratischen Hürden nicht mehr aus. Ihnen fehlt die Zukunftsperspektive und sie müssen langfristig leider zusperren. Die zuständige Stadträtin Ulli Sima hat bis heute für die Anliegen und Sorgen der Marktstandler kein offenes Ohr gezeigt. So kann es nicht weitergehen, die Wiener Märkte müssen vor dem Aussterben gerettet werden“ erklärt NEOS Wien Wirtschaftssprecher Markus Ornig.

 Was es für die Zukunft der Wiener Märkte braucht sind eine rasche Modernisierung der Marktordnung, Belebung durch kürzere Leerstände und vielfältigeres Angebot, flexiblere Öffnungszeiten, Erleichterungen für temporäre Märkte sowie die Einführung einer Langen Nacht der Märkte, um das Bewusstsein für sie zu stärken. „Unsere Forderungen liegen schon seit einiger Zeit auf dem Tisch. Wenn dem künftigen Marktamtsleiter die Wiener Märkte genauso am Herzen liegen wie uns und der Wiener Bevölkerung, dann stehen wir für konstruktive Gespräche jederzeit gerne zur Verfügung“, so Ornig.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Presse
+43 664 8491542
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0003