Nationalrat – Kuntzl kritisiert FPÖ-Ja zur Studienplatzbeschränkung

Wien (OTS/SK) - Das von der Regierung vorgelegte Konzept zur Uni- und Studienplatzfinanzierung bedeutet eine „massive Reduktion von Studienplätzen“, kritisierte SPÖ-Wissenschaftssprecherin Andrea Kuntzl am Mittwoch im Nationalrat. Allein in den Rechtswissenschaften würde es dadurch zu einer Halbierung der Studienplätze kommen. Die FPÖ habe leider – entgegen ihrer Versprechen vor der Wahl – allen ÖVP-Forderungen zugestimmt. ****

Die SPÖ kenne die Auswirkungen dieses Plans genau, weil die ÖVP dies exakt so schon in früheren Verhandlungen gefordert habe. Die FPÖ – die sich immer gegen neue Zugangsbeschränkungen ausgesprochen hat – habe in den aktuellen Verhandlungen daran „keinen Beistrich geändert“. „Was gilt es, was die FPÖ vor der Wahl gesagt hat? Nichts! Und das auf Kosten der jungen Menschen!“, kritisierte die SPÖ-Wissenschaftssprecherin. (Schluss) mb/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010