„Am Schauplatz“ fragt nach: „Auf dem Abstellgleis – Arbeitslos mit 50+“

Am 1. Februar um 21.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Arbeitslos zu werden ist für ältere Menschen meist ein Schock. Vor ziemlich genau drei Jahren haben Betroffene in der Sendung „Am Schauplatz“ geschildert, wie man sich mit 50+ fühlt, wenn man „auf dem Abstellgleis“ steht. Wenn man trotz guter Qualifikation, trotz eines respektablen bisherigen Berufslebens kaum eine Chance auf einen neuen Job hat. Derzeit steigt wegen des guten Wirtschaftsklimas die Zahl der Beschäftigten wieder an, die Arbeitslosenquote sinkt. Aber gilt das auch für die so schwierig zu vermittelnde Gruppe der Älteren?

Angesichts der Diskussion um die Reformen für das Arbeitslosengeld oder die Notstandshilfe hat Julia Kovarik für die „Am Schauplatz“-Reportage „Auf dem Abstellgleis – Arbeitslos mit 50+“– zu sehen am Donnerstag, dem 1. Februar 2018, um 21.05 Uhr in ORF 2 – nachgefragt. Haben sich die Hoffnungen der damaligen Hauptakteure auf einen neuen Job oder eine Zukunft in der Selbständigkeit erfüllt? Entgegen alldem, was nach den Statistiken zu erwarten gewesen wäre, gibt es auch Happy Ends.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003