Krankenstände durch schlechte Führung - die Macht der Kränkung in der Arbeitswelt

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Wenn es um die psychische Gesundheit der Beschäftigten geht, nehmen Führungskräfte eine entscheidende Rolle ein. Gute Führung kann psychische Belastungen am Arbeitsplatz reduzieren, schlechte Führung kann Krankenstände verursachen. Die AK Oberösterreich thematisiert die Bedeutung des Führungsverhaltens bei einer Fachtagung, bei der auch der bekannte Gerichts-sachverständige und Buchautor Univ.-Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller referieren wird.

 Bei einer Pressekonferenz am Montag, 5. Februar 2018, um 11 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, mit dem Titel "Krankenstände durch schlechte Führung – Die Macht der Kränkung in der Arbeitswelt" informieren wir Sie über den Einfluss von Führungsverhalten auf die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten.

 Als Gesprächspartner/-innen stehen Ihnen AK-Vizepräsidentin Elfriede Schober und Bestseller-Autor und Psychiater Univ.-Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller zur Verfügung.

 

Krankenstände durch schlechte Führung - Die Macht der Kränkung in der Arbeitswelt

Pressekonferenz mit AK-Vizepräsidentin Elfriede Schober und Beststeller-Autor und Psychiater Univ.-Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller

Datum: 05.02.2018, 11:00 Uhr

Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. (FH) Wolfgang Spitzbart
+43 (0)50/6906-2186
wolfgang.spitzbart@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001