Infrastructure-as-a-Service-Anbieter (IaaS) Micfo eröffnet den 45. globalen Standort

Charleston, South Carolina (ots/PRNewswire) - Der Infrastructure-as-a-Service-Anbieter (IaaS) Micfo (https://www.micfo.com/) hat heute bekannt gegeben, dass er fünf neue Standorte eröffnet und dadurch seine globale Präsenz auf insgesamt 45 Datencenter auf fünf Kontinenten vergrößert hat. Zwei der neuen Standorte befinden sich in den Vereinigten Staaten: Las Vegas und Minneapolis. Die anderen befinden sich in Moskau, Paris und Johannesburg. Das Unternehmen hat ebenfalls die Erweiterung des Führungsteams durch die Branchenveteranen David Park und Melyssa Banda bekannt gegeben. Micfo mit Sitz Charleston, South Carolina, ist seit fast 20 Jahren ein branchenführender Plattformanbieter und betreibt momentan eines der größten Netzwerke an global verstreuten Cloud-Plattformen für Fog- und Edge-Applikationen.

"Wir haben ein kundenorientiertes IaaS-Unternehmen aufgebaut, das als einziges ein Marktsegment bedient, das große, geozentrische Anbieter nicht ausreichend abdecken", sagt Amir Golestan, CEO und Gründer von Micfo. "Unsere Kunden schätzen die kürzere Punkt-zu-Punkt-Konnektivität, die geringere Latenzzeit und die größere Nähe, die sich durch unsere geografisch vielfältige Plattform ergibt, sowie die Tatsache, dass sie dadurch von einer einzigen Anlaufstelle für sämtliche Standorte profitieren können."

Im Gegensatz zu den großen Anbietern in der Branche, die eine große Kundenbasis von einer begrenzten Anzahl Standorte aus bedienen, führt der überregionale und kundenorientierte Ansatz von Micfo zu einer schnelleren und zuverlässigeren Dienstleistungserbringung für die Kunden.

"Micfo hat während all der Jahre des exponentiellen Wachstums erheblich zu unserem Erfolg beigetragen", sagt Uzair Gadit, CEO von PureVPN. "Es ist eine ziemlich große Organisation und verfügt dennoch über keine Vorbehalte. Von den Führungskräften bis hin zum CEO haben alle die Dinge stets im Griff, was den kundenorientierten Ansatz treffend abbildet."

Micfo will in den kommenden Monaten weiter wachsen. Durch die Erweiterung des Führungsteams mit David Park und Melyssa Banda kann das Unternehmen von einer großen Branchenerfahrung profitieren und dadurch das rasche Wachstum von Micfo unterstützen. David Park, ehemaliger Leiter des Bereichs Technologie bei Hitachi Data Systems, Samsung und Microsoft, wird den Bereich technische Innovation bei Micfo überwachen. Melyssa Banda, ehemalige Leiter des Bereichs Products and Marketing bei Western Digital und TP-Link, konzentriert sich auf den Vertrieb und die operative Umsetzung.

Über Micfo

Mit 45 Datencenter-Standorten ist Micfo (https://www.micfo.com/) ein Infrastructure-as-a-Service-Anbieter (IaaS), der eines der größten Netzwerke an global verstreuten Cloud-Plattformen betreibt. Angesichts der wohl durchdachten Expansion der skalierbaren und geozentrischen Infrastruktur besteht die Strategie von Micfo seit jeher darin, die Kundenbasis zu vergrößern, indem das Unternehmen hält, was es verspricht, und die Ergebnisse davon kontinuierlich misst.

Rückfragen & Kontakt:

press@micfo.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/629787/Micfo_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012