Geremew und Dereje stellen beim Standard Chartered Dubai Marathon neue Rekorde auf

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Äthiopiens Mosinet Geremew gewann den Standard Chartered Dubai Marathon mit einem Streckenrekord von 2:04:00 Stunden in einem der aufregendsten Zieleinläufe der Marathongeschichte.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/633875/Standard_Chartered_Du bai_Marathon_Winners.jpg )

Der 27-Jährige, der sich erst Tage vor dem Rennen anmeldete, sprintete über die Ziellinie, verfolgt von vier weiteren Läufern innerhalb von acht Sekunden. Debütant Leul Gebresilase wurde mit zwei Sekunden Rückstand (2:04:02) Zweiter und Titelverteidiger Tamirat Tola mit 2:04:06 Dritter.

Insgesamt schafften es sieben Läufer in einer Zeit unter 2:05.00 -ein einzigartiges Ergebnis in der Geschichte des Marathons - wobei sechs von ihnen schneller als 2:04:15 waren.

Der 19. Standard Chartered Dubai Marathon fand unter der Schirmherrschaft von Seiner Hoheit Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Kronprinz von Dubai, und der Leitung der Dubai Sports Council statt, und die Sportreporter mussten wieder einmal durch das Rekordhalterbuch wuseln.

Bei nahezu perfekten Bedingungen lief die führende Gruppe ein sehr gleichmäßiges Tempo. Nach einer Halbmarathon-Zwischenzeit von 61:36 und bei 30 km von 1:27:35 war der Weltrekord von 2:02:57 noch in Reichweite. Nachdem aber der letzte Tempomacher ausfiel, wurde das Tempo etwas langsamer und die Athleten konzentrierten sich darauf, den mit 200.000 US-Dollar dotierten ersten Preis zu gewinnen.

Fünf Läufer waren noch dicht beieinander, als sie auf der Zielgeraden einliefen, aber letzten Endes überquerte der Läufer, der sich zuletzt angemeldet hatte, als Erster die Ziellinie.

Auch bei den Frauen wurden einige Rekorde aufgestellt, als Roza Dereje einen Streckenrekord von 2:19:17 lief und dadurch die siebtschnellste Frau in der Geschichte des Marathons wurde.

Die Äthiopierin löste sich von der Führungsgruppe von vier Läuferinnen auf der letzten Rennmeile ab und zum ersten Mal in der Geschichte des Marathons liefen vier Frauen bei einem Rennen unter 2:20. Äthiopiens Feyse Tadese wurde mit 2:19:30 Zweite, gefolgt von Yebrgual Melese (2:19:36) und Titelverteidigerin Worknesh Degefa mit 2:19:53.

"Es war gut für mich, in der ersten Hälfte mit dem Tempomacher Schritt zu halten", sagte Geremew, nachdem ihm die Trophäe von Seiner Exzellenz Major General Mohammed Khalfan Al Rumaithy, President of the General Authority For Sports, und Julian Wynter, CEO der Standard Chartered Bank UAE, überreicht worden war. "Wann mir der Gedanke kam, ich könnte gewinnen? Ich habe erst auf dem letzten Kilometer ans Gewinnen gedacht".

http://www.dubaimarathon.org

Alan Ewens Media Director alan2804@emirates.net.ae M +971-50-4514188 F +971-4-3672524

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0003