Neuer AIBA-Interimspräsident verspricht Transparenz und finanzielle Stabilität beim Boxverband

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Der neue Interimspräsident der International Boxing Association (AIBA), Gafur Rakhimov, versprach heute, Transparenz und gute Führung zur AIBA zu bringen, um das Vertrauen in die Organisation wiederherzustellen und Respekt für die olympischen Werte zu zeigen.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/634176/AIBA_Interim_Presiden t_Gafur_Rakhimov.jpg )

Auf dem außerordentlichen Kongress der AIBA sagt Rakhimov nach seiner Ernennung: "Wir müssen eng mit den nationalen Verbänden und dem Internationalen Olympischen Komitee zusammenarbeiten, um das Vertrauen in das Finanzmanagement der AIBA und in ihre Integrität wiederherzustellen. Dies bedeutet mehr Transparenz und bessere Unternehmensführung bei der AIBA.

Der Boxverband stand zuletzt wegen finanziellem Missmanagement und fehlender Transparenz in der Kritik, was im November zum Rücktritt des AIBA-Präsidenten CK Wu führte.

Auf dem außerordentlichen Kongress am Samstag wurde Rakhimov, der dienstälteste Vizepräsident der AIBA, zum neuen Interimspräsidenten ernannt und übernahm das Amt von Franco Falcinelli.

Rakhimov sagte, er werde mit Falcinelli zusammenarbeiten, um die begonnenen Reformen und Umstrukturierungen fortzusetzen. Rakhimov sagte, er habe "großes Vertrauen in die Talente von Franco Falcinelli", der zum Executive Vice President berufen wurde und außerdem für die Entwicklung eines neuen Grundlagenplans für die AIBA für 2018 und darüber hinaus verantwortlich sein wird.

Falcinelli, der die Organisation in den letzten vier Monaten stabilisieren konnte, begrüßte die Ernennung von Rakhimov und bezeichnete ihn als einen hervorragenden Botschafter für den Sport. "Ich bin zuversichtlich, dass die AIBA unter seiner Führung wieder eine großartige Vereinigung wird", sagte Falcinelli.

Rakhimov gab sich währenddessen hocherfreut, bekanntgeben zu können, dass im Hinblick auf die finanziellen Verbindlichkeiten der AIBA Fortschritte gemacht wurden. Weitere Informationen würden in naher Zukunft folgen.

"Jetzt ist für uns die Zeit gekommen, zusammenzurücken", sagte Rakhimov zu mehr als 250 Delegierten, die am Kongress teilnahmen. "Unsere größte Verantwortung ist den Millionen von Fans auf der ganzen Welt gegenüber, die das Boxen lieben und von Boxsport auf Weltklasseniveau inspiriert werden möchten. Wir schulden es den Fans, dem Boxen zu seinem früheren Glanz zu verhelfen."

Rakhimov ernannte außerdem Virgets, zurzeit Vorsitzender der AIBA-Disziplinarkomission, zum neuen Executive Director der AIBA.

Der eintägige Kongress wurde von 109 nationalen Verbänden besucht, darunter aus den USA, Russland, Frankreich, China, Brasilien, Südafrika und Kuba.

http://www.aiba.org

Rückfragen & Kontakt:

Karan Singh
+44(0)7467-496-396
worldboxing.press@gmail.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001