Rendi-Wagner: Im ÖVP-Klub leider kein Platz für Nichtraucherschutz und gesundheitspolitische Expertise

"Hervorragender Experte Josef Smolle wird offenbar bestraft für Ja zum Nichtraucherschutzgesetz“

Wien (OTS) - SPÖ-Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner bedauert, dass ÖVP-Abgeordneter Josef Smolle, Arzt und ausgewiesener Gesundheitsexperte, nicht Bereichssprecher der ÖVP für Gesundheit wird. „Smolle wäre aufgrund seiner fachlichen Qualifikation, seiner Erfahrungen als Arzt und Mitglied im Obersten Sanitätsrat, hervorragend geeignet gewesen, die Nachfolge des langjährigen Gesundheitssprechers der ÖVP und Arztes Erwin Rasinger anzutreten. Die Frage, die sich stellt, ist, ob er aufgrund seiner Kritik am Aus für das Nichtraucherschutzgesetz nicht zum Zug kommt“, sagt Rendi-Wagner. ****

Smolle hatte im Dezember das von Kurz und Strache verkündete Aus für den umfassenden Nichtraucherschutz kritisiert und angekündigt, sich auch im VP-Klub für die Beibehaltung des Rauchverbots in der Gastronomie einzusetzen. „Es ist sehr bedauerlich, dass in der ÖVP der Nichtraucherschutz keinen Platz mehr hat und jene, die sich dafür einsetzen, auf die hinteren Plätze verwiesen werden. Aber Kanzler Kurz hat mit dem Koalitionsabkommen ja schon gezeigt, dass ihm die Gesundheit der ÖsterreicherInnen nichts wert ist, wenn es um die Macht geht“, bedauert Rendi-Wagner. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3443
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002