Schnabl: FP-Landbauer muss Konsequenzen ziehen

Verherrlichung der NS-Zeit ist abzulehnen

St. Pölten (OTS) - „Es sollte Grundkonsens aller Parteien sein, dass kein Gedankengut, das die NS-Zeit gutheißt und verherrlicht, geduldet werden darf“, erklärt SPÖ NÖ Landesparteivorsitzender Landesrat Franz Schnabl zu den Medienberichten betreffend FPNÖ-Landbauer: „Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits. Wir erwarten, dass Herr Landbauer nach dem Vorliegen der Ergebnisse seine Konsequenzen zieht – sei es aufgrund möglicher strafrechtlicher Erkenntnisse oder auch aufgrund moralischer Grundsätze, die ein rechtschaffener Mensch haben sollte.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressesprecherin
0664/8304512
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004