ORF III am Donnerstag: Politabend mit neuer Eigenproduktion „40 Jahre Grün: Auf und Ab einer Bewegung“

Außerdem: „Runde der ChefredakteurInnen“ und „Inside Brüssel“ sowie „In memoriam Ute Bock: Bock auf Nächstenliebe“

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 25. Jänner 2018, präsentiert ORF III Kultur und Information einen vierteiligen Politabend mit Fokus auf die Innen- und Europapolitik. Weiters steht die Dokumentation „Bock auf Nächstenliebe“ im Gedenken an die kürzlich verstorbene Flüchtlingshelferin Ute Bock auf dem Programm.

Zum Auftakt des Abends zeigt ORF III die neue „Im Brennpunkt“-Eigenproduktion „40 Jahre Grün: Auf und Ab einer Bewegung“ (20.15 Uhr). 2017 wurde mit Alexander Van der Bellen ein ehemaliger Grün-Politiker zum Bundespräsidenten gewählt. Ein Jahr später stehen die Grünen vor einem Scherbenhaufen: Erstmals seit 1986 sind sie nicht mehr im Nationalrat vertreten. Die Dokumentation von Niklas Lercher, Christine Mayer-Bohusch, Reiner Reitsamer und Michael Weiß erzählt die Geschichte einer politischen Bewegung mit ungewisser Zukunft und zeigt Exklusivinterviews u. a. mit Heinz Fischer, Josef Cap, Johannes Voggenhuber und Ulrike Lunacek.

In der anschließenden „Runde der ChefredakteurInnen“ (21.05 Uhr) diskutiert ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher mit ihren Gästen über die Wahrnehmung von Österreichs neuer Regierung im Ausland, die Wahl zur Nachfolge Michael Häupls als Chef der Wiener SPÖ, die Landtagswahlen in mehreren Bundesländern im heurigen Frühjahr sowie die aktuellen Debatten zur Unterbringung von Asylwerbern und den Zuzug ausländischer Arbeitskräfte. Im Studio sind Christian Rainer (Chefredakteur und Herausgeber „profil“), Esther Mitterstieler (Chefredakteurin „News“), Georg Wailand (stv. Chefredakteur „Kronen Zeitung“) und Gerold Riedmann (Chefredakteur „Vorarlberger Nachrichten“).

Danach folgt mit „Die Akte Zwentendorf – Österreich am Weg zur Volksabstimmung“ (21.55 Uhr) eine zweite „Im Brennpunkt“-Dokumentation zur Grün-Bewegung in Österreich. Im Rahmen einer Volksabstimmung entschied sich Österreich am 5. November 1978 hauchdünn gegen die Inbetriebnahme des Atomkraftwerks in Zwentendorf. Der Film vom Tom Matzek rekapituliert die Geschehnisse rund um dieses historische Ereignis, das als Geburtsstunde der österreichischen Grünen gilt.

In „Inside Brüssel“ (22.30 Uhr) thematisiert schließlich Peter Fritz im Europäischen Parlament folgende Fragen: Wie realistisch ist ein Rückzug Großbritanniens vom Brexit? Welche Rolle hat Europa im Spiel der Weltmächte? Werden Propagandakriege in Zukunft ausschließlich über soziale Netzwerke geführt? Zu Gast sind Sir Graham Watson (langjähriger britischer Europapolitiker), Jo Leinen (EU-Abgeordneter, SPD), Bojan Pancevski („Sunday Times“) und Silke Wettach („Wirtschaftswoche“).

Abschließend bringt ORF III „In memoriam Ute Bock“ den Film „Bock auf Nächstenliebe“ (23.20 Uhr). Nächstenliebe war ihr Antrieb, das Ute-Bock-Haus in Wien-Favoriten ihr Arbeitsplatz und Zuhause zugleich. „Das ist mein Alles“ sagte die engagierte Flüchtlingshelferin in diesem aus dem Jahr 2013 stammenden Porträt von Margit Veigl. Der Film zeigt Ute Bocks Alltag und ihre Arbeit in der Flüchtlingsbetreuung – herzlich, streng und aufopfernd.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004