Aglaia Szyszkowitz, Andreas Goldberger, Benita Ferrero-Waldner und Manfred Stelzig zu Gast in „Stöckl.“

Am 25. Jänner um 23.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In der aktuellen Ausgabe des ORF-Nighttalks „Stöckl.“ sind am Donnerstag, dem 25. Jänner 2018, um 23.00 Uhr in ORF 2 Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz, Exskispringer und ORF-Kokommentator Andreas Goldberger, die ehemalige Diplomatin und Politikerin Benita Ferrero-Waldner sowie Psychiater und Psychotherapeut Manfred Stelzig zu Gast bei Barbara Stöckl.

Kann ein Therapeut helfen, die Ehe vor dem Aus zu bewahren? Diese Frage stellt sich Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz in der vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanzierten Beziehungskomödie „Die Wunderübung“, die ab 2. Februar in den österreichischen Kinos zu sehen ist. Darin streitet sich die gebürtige Grazerin mit ihrem Filmpartner auf tragikomische Art durch eine Stunde Paartherapie. Was hält die Tochter einer Psychotherapeutin persönlich von dieser Art der Therapie und wie schafft sie es persönlich, eine glückliche Beziehung zu führen?

Kein anderer lässt uns mit seinen Helmkamera-Sprüngen so nah am Skisprunggeschehen teilhaben wie Andreas Goldberger. Der ORF-Kokommentator stürzt sich, obwohl er schon vor 13 Jahren seine aktive Karriere beendet hat, noch immer die größten Schanzen hinunter. Was fasziniert den Oberösterreicher bis heute am Fliegen? Und wie hat sich sein Leben seit der Geburt seiner beiden Söhne verändert?

Mit dem Satz ihrer Professorin „Du bist doch die geborene Diplomatin!“ begann Benita Ferrero-Waldners steiler Karriereweg in der Politik. Doch die Wahlspanierin lernte auch die Schattenseiten der Diplomatie kennen. Wie blickt die damalige Außenministerin der Regierung Schüssel heute auf die EU-Sanktionen im Jahr 2000 zurück? Und wie sieht die ehemalige EU-Kommissarin für Außenbeziehungen die aktuellen Entwicklungen in Europas Politik?

Jeder Mensch verfügt über eine Grundfähigkeit zur Empathie, so der Psychiater und Psychotherapeut Manfred Stelzig. In seinem aktuellen Buch „Warum wir vertrauen können“ erklärt der Bestsellerautor, warum Vertrauen – zu anderen und zu sich selbst – die Basis für eine gute Beziehung ist und wie sich dieses uns angeborene Urvertrauen trainieren lässt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003