ARBÖ: Über 40.000 Besucher: Staus in Schladming – oder das 21. „Nightrace“

Wien (OTS) - Am kommenden Dienstag, 23.01.2018, findet das 21. „Night Race“ auf der Planai in Schladming statt. Das Slalom-Ereignis der Sonderklasse bringt bis zu 40.0000 Besucher in die obersteirische Stadt. Viele der Zuseher werden laut Erfahrungen des ARBÖ mit dem eigenen Fahrzeug anreisen.

Bereits  in den frühen Nachmittagsstunden werden trotz des bewährten Verkehrskonzeptes längere  Verzögerungen und Staus auf der Anschlussstelle Ennstal auf der Tauernautobahn (A10) und der Ennstalstraße (B320)  im gesamten Verlauf  nicht ausbleiben.  Auch auf der Pyhrnautobahn (A9) müssen Autofahrer im Großraum Liezen unter anderem durch den Gegenverkehrsbereich wesentlich mehr Zeit einplanen.  Autofahrer, die nicht zum Rennen wollen, sollten das Ennstal eher meiden und großräumig umfahren.  Für die stressfreie Anreise zum Start des 1. Durchgangs um 17:45 Uhr  empfiehlt es sich rechtzeitig loszufahren. Das Verkehrskonzept sieht auch Großparkplätze für Pkw und Busse vor.  Der ARBÖ rät soweit als möglich auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen.  Die ÖBB führen Sonderzüge von Wien nach Schladming und retour.  Im Ennstal wurde ein eigener Shuttle-Bus-Service eingerichtet.

 

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunkation & Medien
Thomas Haider
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001