BVin Malyar (SPÖ): Franz-Josefs-Bahnhof nimmt Formen an

Bezirksvertretung Alsergrund positioniert sich zum Flächenwidmungsplan

Wien (OTS/SPW-K) - Das größte Stadtentwicklungsgebiet innerhalb des Gürtels steht zur Disposition. Den vorgeschlagenen Flächenwidmungsplan der MA 21 hat die Bezirksvertretung Alsergrund in der gestrigen Sitzung im Sinne der Bevölkerung einstimmig abgelehnt und sprach sich mittels einer ausführlichen Stellungnahme dagegen aus. Die wesentlichen Schwerpunkte betreffen die Bestimmungen zum Hochhaus, Umsetzung eines Einkaufzentrums, die Garage und die Gestaltung attraktiver Durchwegungen. Auch leistbares Wohnen und Schaffung entsprechender sozialer Infrastruktur sind unerlässliche Themen.


Die Entwicklung des Althangrundes ist eines der größten städtebaulichen Vorhaben am Alsergrund für die nächsten Jahrzehnte. „Bei einem Bauprojekt dieser Dimension darf der Bezirk nichts dem Zufall überlassen. Das sind wir den Alsergrunderinnen und
Alsergrundern sowie den nächsten Generationen schuldig“, sagt BVin Martina Malyar.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003