Fun am Freitag: „Wir sind Kaiser – Die Seyffenstein-Chroniken: „Der Kaiser und fremde Welten“ am 19. Jänner

Außerdem: „Sitzpfeifen“ bei „Was gibt es Neues?“ und BlöZinger im Faschingskabarett

Wien (OTS) - Lustig wird es wieder am Freitag, dem 19. Jänner 2018, um 20.15 Uhr in ORF eins, wenn bei „Wir sind Kaiser – Die Seyffenstein-Chroniken“ ein Rückblick auf die besten Audienzen auf dem Programm steht. Diesmal dreht sich dabei alles um den „Kaiser und fremde Welten“. Gleich danach um 21.40 rätselt das Rateteam bei Oliver Baier in einer neuen Ausgabe von „Was gibt es Neues?“ u. a. darüber, was man unter einer „Sitzpfeife“ versteht. Und um 22.30 steht dann ein Wiedersehen mit BlöZinger und „ErIch“ auf dem Faschingskabarett-Programm.

„Wir sind Kaiser – Die Seyffenstein-Chroniken: Der Kaiser und fremde Welten“ um 20.15 Uhr

Seine Majestät Robert Heinrich I. (Robert Palfrader) plant mit seiner Augenweide eine Weltreise. Da weist ihn Obersthofmeister Seyffenstein (Rudi Roubinek) mit zahlreichen Beispielen auf die Gefahr fremder Sitten und Gebräuche hin. So war u. a. die Schweizer Sängerin Francine Jordi einst zu Gast und spielte die Tell-Szene nach, der Südtiroler Bergsteiger Reinhold Messner berichtete von Yeti-Erfahrungen und der kubanische Choreograf Jorge unterrichtete das Hofopernballett auf recht ungewöhnliche Weise.

„Was gibt es Neues?“ um 21.40 Uhr

Oliver Baier erfreut sein Rateteam mit den Welttagen des Pinguins und des Eichhörnchens sowie entsprechenden Goodies. Für gute Antworten auf Fragen wie „Was ist ein Abwedler?“ dürfen sich Gerold Rudle, Eva Marold, Clemens Maria Schreiner, Thomas Maurer und Viktor Gernot über u. a. Plüschpinguine freuen. Die Promifrage kommt von Josefstadt-Schauspieler Erwin Steinhauer; er möchte wissen, was man unter einer „Sitzpfeife“ versteht. Sein aktueller Film „Die Wunderübung“, entstanden in Zusammenarbeit mit dem ORF Film/Fernseh-Abkommen, startet am 2. Februar in den österreichischen Kinos.

Faschingskabarett – „BlöZinger: ErIch“ um 22.30 Uhr

Dem oberösterreichischen Kabarettduo ist mit dieser schrägen Familiengeschichte, die mit dem Österreichischen Kabarettförderpreis ausgezeichnet wurde, der große Durchbruch gelungen. Sie stellen mehr als ein Dutzend verschiedene Personen dar und lassen nur mit Hilfe zweier Sessel Autoverfolgungsjagden und Begräbnisfeierlichkeiten vor dem geistigen Auge der verblüfften Zuseherschaft entstehen.

Weitere Kabarett-Hits im ORF-Fasching im Überblick:

„100 Jahre Simpl“ (20. Jänner, 23.30 Uhr, ORF 2)
„Wir sind Kaiser – Faschingsaudienz“ (26. Jänner, 20.15 Uhr, ORF eins)
Faschingskabarett: „Gery Seidl: Bitte. Danke“ (26. Jänner, 22.10 Uhr, ORF eins)
„100 Jahre Simpl“ (27. Jänner, 00.00 Uhr, ORF 2)
„100 Jahre Simpl“ (3. Februar, 23.25 Uhr, ORF 2) Faschingskabarett: „Weinzettl & Rudle: Kalte Platte“ (9. Februar, 21.55 Uhr, ORF eins)

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006