Präsentation der neuen ORF-Dokumentation „Winter im Ausseerland“ von Alfred Ninaus

TV-Premiere am 21. Jänner in „Erlebnis Österreich“, Langfassung am 24. Jänner in ORF III

Wien (OTS) - Tief verschneite Berglandschaften bilden die Kulisse im Ausseerland, vor der ureigenes Brauchtum und moderner Wintersport im Einklang gelebt werden. Regisseur Alfred Ninaus hat diese Region filmisch porträtiert und zeigt Mensch und Natur im Winter. Gestern Abend, am Dienstag, dem 16. Jänner 2018, wurde die Dokumentation „Winter im Ausseerland“ auf Einladung von ORF Steiermark, ORF III Kultur und Information und RANfilm im Kur- & Congresshaus Bad Aussee präsentiert. Zu sehen ist der 45 Minuten lange Film am Mittwoch, dem 24. Jänner, um 20.15 Uhr in ORF III. Die 25-minütige Fassung mit dem Titel „Winterzauber im Ausseerland“ gibt es bereits am Sonntag, dem 21. Jänner, um 16.30 Uhr in der Reihe „Erlebnis Österreich“ in ORF 2.

Neben ORF-Steiermark-Landesdirektor Gerhard Draxler, dem ORF-III-Sendungsverantwortlichen Dr. Otto Schwarz und Regisseur Alfred Ninaus nahmen Mitglieder des Filmteams wie Autor Fritz Aigner, Kameramann Matthias Ninaus und Produktionsleiterin Stephanie Ninaus an der Veranstaltung teil. Unter den anwesenden Ehrengästen: u.a. die Bürgermeister Franz Frosch (Bad Aussee), Gerald Loitzl (Altaussee), Manfred Ritzinger (Bad Mitterndorf) und Franz Steinegger (Grundlsee) sowie der Geschäftsführer des Tourismusverbands Ausseerland-Salzkammergut Ernst Kammerer. Für die stimmungsvolle musikalische Umrahmung des Abends sorgte die „Ausseer Bradlmusi“, die auch für die Filmmusik verantwortlich zeichnet.

ORF-Landesdirektor Draxler: „Ausseerland ist für Fernsehmacher eine Quelle für inspirierende Entdeckungen“

„Das Ausseerland hat zu jeder Jahreszeit seinen außergewöhnlichen Reiz und ist für Fernsehmacher immer wieder eine Quelle für inspirierende Entdeckungen. Alfred Ninaus hat mit seinem Team den ‚Winterzauber‘ eingefangen und zeigt als langjähriger Kenner des Ausseerlands die einzigartigen und unverwechselbaren Kostbarkeiten dieser Region“, sagt ORF-Steiermark-Landesdirektor Gerhard Draxler. „Es ist sehr erfreulich, dass wir diese filmische Reise aufgrund der Zusammenarbeit von ORF III, ORF Steiermark und RANfilm einem besonders großen Publikum zugänglich machen können.“

ORF-III-Programmgeschäftsführer Schöber: „Eine Paradeproduktion unserer ‚Heimat Österreich‘-Sendeleiste“

„Die von ORF III etablierte Hauptabend-Sendeleiste ‚Heimat Österreich‘ hatte von Anfang an das Ziel, Tradition, Brauchtum und Regionalität im Sinne der lebendigen Darstellung des österreichischen Kulturguts in den Fokus zu rücken. In besonderer Weise wird dies vom Ausseerland und seinen zahlreichen Sehnsuchtsorten erfüllt“, betont ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber. Und: „In enger Zusammenarbeit mit dem Landesstudio Steiermark, mit Landesdirektor Gerhard Draxler und Produzent Alfred Ninaus ist es gelungen, die winterliche Seite dieser einzigartigen Region eindrucksvoll zu porträtieren – zu sehen im Hauptabend von ORF III in voller Länge. Das Land, seine Menschen und ihr Umgang mit dem Wechsel der Jahreszeiten sind hier idealtypisch und authentisch dargestellt und machen ‚Winter im Ausseerland‘ zu einer Paradeproduktion unserer ‚Heimat Österreich‘-Sendeleiste“, so Schöber.

Regisseur Ninaus: „Drittes Filmprojekt über das Ausseerland“

„,Aller guten Dinge sind drei‘, besagt ein Sprichwort. In meinem Fall trifft es zu“, sagt Filmemacher Alfred Ninaus. „Es handelt sich bei ‚Winter im Ausseerland‘ bereits um mein drittes Filmprojekt über die Mitte Österreichs, das Ausseerland. Nach dem Universum ‚Mythos Ausseerland‘ (2013) und der TV-Doku ‚Zauberhaftes Ausseerland‘ (2014) habe ich für meinen dritten Film die vierte Jahreszeit, den Winter, in den Mittelpunkt gestellt. Der Winter ist hier keine dunkle Jahreszeit, die es zu vertreiben gilt. Die Menschen hier haben ihn lieben gelernt und sich mit ihren Traditionen an ihn angepasst. Kaum wo in Österreich scheint der Winter ‚echter‘ zu sein als in dieser Region. Für mich als Regisseur und Produzent sowie für mein Filmteam war es eine große Freude, in dieser kalten Jahreszeit das Ausseerland mit der Kamera erneut kennengelernt zu haben“, so Ninaus.

Winter im Ausseerland in ORF III und ORF 2

Rau, grob, still und zugleich voller Farben, voller Leben, voller Poesie – das ist der Winter im Ausseerland. In der Mitte Österreichs verdichten sich die Bilder, die so charakteristisch für die Alpenrepublik sind: Schneebedeckte Landschaften, vereiste Seen, Wintersportler/innen in der Sonne. Man wähnt sich im Klischee, und doch sind es gerade die Wintermonate, in denen die Menschen des Ausseerlandes ihr einzigartiges Brauchtum leben – mit dem Ausseer Fasching, den Flinserln, der Lechpartie, der Trachtenschneiderei, dem Nikolospiel u. v. m. Umrahmt vom Loser, vom Toten Gebirge und vom mächtigen Grimming offenbart sich eine Welt, deren Zauber sich aus den Gegensätzen speist – zwischen ureigenen Traditionen und modernen Erlebnissen. Authentisch und selbstbewusst. Regisseur Alfred Ninaus widmet sich in einer filmischen Dokumentation dem Winterzauber im Ausseerland. ORF III sendet am Mittwoch, dem 24. Jänner, im Rahmen von „Heimat Österreich“ um 20.15 Uhr die 45-minütige Version „Winter im Ausseerland“. ORF 2 zeigt am Sonntag, dem 21. Jänner 2018, um 16.30 Uhr die 25-Minuten Fassung „Winterzauber im Ausseerland“ in der Reihe „Erlebnis Österreich“. Eine Produktion von RANfilm in Koproduktion mit ORF Steiermark und ORF III Kultur und Information. Gefördert von: Cinestyria, Land Steiermark/Volkskultur.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009