Margareten: Werke der US-Malerin Rebecca LittleJohn

Wien (OTS/RK) - Moderne Bilder von Rebecca LittleJohn aus Amerika werden im Bezirksmuseum Margareten (5., Schönbrunnerstraße 54) zwischen Donnerstag, 18. Jänner, und Donnerstag, 15. Februar, gezeigt. Die Vernissage zu der empfehlenswerten Gemälde-Schau geht am Donnerstag, 18. Jänner, um 19.00 Uhr los. Der Zutritt ist frei. Freundinnen und Freunde zeitgenössischer abstrakter Malereien dürfen diese Ausstellung im Bezirksmuseum Margareten nicht versäumen. Das Museum ist jeden Donnerstag von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Auskünfte: Telefon 0676/414 38 61 (Ehrenamtlicher Museumsleiter: Heinrich Spitznagl) bzw. Telefon 4000/05 127.

Gatte: Paul Rotterdam, Eröffnung: BVin Schaefer-Wiery

Die prominente Malerin hat für diese Ausstellung das spannende Motto „Kunstgeschichte von Frau gemacht.“ festgelegt. Rebecca LittleJohn kam in Amerika zur Welt und verbrachte die Kindheit in Japan, wodurch ihr malerisches Wirken beeinflusst wird. Die Kreative widmete sich in New York dem Kunstgeschichte-Studium und agierte mit viel Erfolg als Lehrerin bei „Internationalen Sommerseminaren für Bildende Kunst“ (Weinviertel). LittleJohn lebt in New York und Texas.

An der frei zugänglichen Vernissage am Donnerstag, 18. Jänner, ab 19.00 Uhr, nimmt der Gemahl der Künstlerin, der renommierte Maler Paul Rotterdam, teil. Museumsleiter Heinrich Spitznagl begrüßt die Anwesenden. Einleitende Worte spricht Luise Kloos und die Eröffnung der neuen Schau nimmt die Bezirksvorsteherin des 5. Bezirkes, Susanne Schaefer-Wiery, vor. Nähere Infos per E-Mail:
bm1050@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Margareten:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004