„WELTjournal“/„WELTjournal +“: „Deutschland – Elektro-Autos gegen Arbeitsplätze“ und „Welt ohne Arbeit – die große Veränderung“

Am 17. Jänner ab 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Städte ersticken in Abgasen, das Elektro-Auto soll die Rettung bringen, doch die Folgen des Umstiegs sind nicht abzuschätzen. Das „WELTjournal“ – präsentiert von Cornelia Vospernik – zeigt dazu am Mittwoch, dem 17. Jänner 2018, um 22.30 Uhr in ORF 2 die Reportage „Deutschland – Elektro-Autos gegen Arbeitsplätze“.

Um 23.00 Uhr taucht „WELTjournal +: Welt ohne Arbeit – die große Veränderung“ ein in die Welt der Robotik – der sogenannten neuen industriellen Revolution –, spricht mit Befürwortern und Gegnern und mit Visionären, die ein klares Bild der Zukunft haben, in dem Roboter und Computer den Arbeitsmarkt von Grund auf verändert haben.

WELTjournal: „Deutschland – Elektro-Autos gegen Arbeitsplätze“

In Deutschland hängen Millionen Arbeitsplätze an der Autoindustrie, mit der Elektromobilität stehen Hunderttausende qualifizierte Jobs auf dem Spiel. Der Bau eines E-Motors braucht viel weniger Arbeit als der eines Diesel- oder Benzin-Motors. Ebenso unter Druck sind die Zulieferfirmen: Verbrennungsmotoren bestehen aus 1.200 Teilen, Elektromotoren aus ein paar Dutzend. Sind die Beschäftigten der deutschen Automobil-Industrie die Verlierer des Strukturwandels? Das WELTjournal begleitet sie bei ihrem Arbeitskampf um die Autojobs der Zukunft.

WELTjournal +: „Welt ohne Arbeit – die große Veränderung“

Fahrerlose Autos und Lkws, virtuelle Rezeptionistinnen, Roboter, die Servicearbeiten übernehmen oder Bewerbungsgespräche führen – all das ist in Teilen der USA bereits Realität geworden. In 20 Jahren könnten fast 50 Prozent der amerikanischen Arbeiter keinen Job mehr haben. Besonders gefährdet ist der Niedriglohn-Sektor, denn die technische Entwicklung wird viele Arbeiten überflüssig machen. Doch auch qualifizierte Jos werden der Automatisierung und Digitalisierung weichen müssen. In Anbetracht dieser Aussichten bekommt die Debatte um ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“ neue Brisanz.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005