Aktuelle Studie - Sind wir Vorsorgemuffel, wenn es um unsere Augen geht?

Wien (OTS) - Der Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich (BSVÖ) und die Österreichische Ophthalmologische Gesellschaft (ÖOG) präsentieren die bis dato nicht publizierten Studienergebnisse zur Augenvorsorge und gehen auf jene Augenerkrankungen ein, bei denen durch rechtzeitige Behandlung eine Erblindung verhindert werden kann.

Folgende ReferentInnen sprechen bei dieser Veranstaltung:

  • Dr. Markus Wolf, Präsident des BSVÖ 
  • OMR Dr. Helga Azem, Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie, ÖOG
  • Clemens Unterreiner, Starbariton der Wiener Staatsoper und BSVÖ-Botschafter 

Wann: am Donnerstag, den 25. Jänner 2018, 9.30 Uhr

Wo: Café Landtmann, Raum "Landtmann Saal", Universitätsring 4, 1010 Wien  

Um Anmeldung wird gebeten:

Haslinger, Keck
Mag. Esther Scheer
es@haslinger-keck.at
Tel.: 01/713 81 51 - 0

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Ophthalmologische Gesellschaft (ÖOG)
Die österreichischen Augenärztinnen & Augenärzte

Ingrid Wallner, MBA
Tel.: 0664/300 82 86
ingrid.wallner@augen.at

www.augen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OPH0001