KFZ-Abgasmessungen: Verordnung in Verantwortung von Verkehrsminister Hofer

Greenpeace mahnt Rückkehr zur Sachlichkeit ein

Wien (OTS) - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace weist die heute geäußerte Kritik von Verkehrsminister Norbert Hofer zurück und mahnt eine Rückkehr zur Sachlichkeit ein.

„Tatsache ist, dass Verkehrsminister Norbert Hofer kurz davor ist, die Abgasmessungen per Verordnung abzuschaffen. Dabei ist es vollkommen unerheblich, wer der Urheber des Verordnungsentwurfs ist. Die Verantwortung liegt jetzt ausschließlich bei Verkehrsminister Hofer – er muss handeln“, sagt Greenpeace-Sprecher Herwig Schuster.

Der vorliegende Verordnungsentwurf zur Novellierung der Prüf- und Begutachtungsstellenverordnung sieht vor, bei Abgasuntersuchungen von PKW, LKW und Motorrädern auf die sogenannte Endrohrmessung – den Abgastest am Auspuff – zu verzichten. Voraussetzung ist, dass die Diagnose-Software eines Fahrzeugs keine Fehler meldet.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Herwig Schuster
Greenpeace-Sprecher
Tel.: +43 (0)664 43 19 214
E-Mail: herwig.schuster@greenpeace.org

Mag.a Réka Tercza
Pressesprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0)664 857 45 98
E-Mail: reka.tercza@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0002