Mailath über Peter Paul Kainrath: "Ein Virtuose des Zeitgenössischen."

Wiens Kulturstadtrat begrüßt neuen Klangforum-Intendanten und bedankt sich bei der derzeitigen Leitung Sven Hartberger.

Wien (OTS) - „Peter Paul Kainrath ist ein Virtuose des Zeitgenössischen“, erklärt Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny anlässlich der Bestellung des gebürtigen Südtirolers zum künftigen Leiter des Klangforum Wien. „Zeitgenössisch sind nicht nur sein Wissen und Können als Konzertpianist, zeitgenössisch ist auch sein kosmopolitischer Umgang mit Menschen. Mit der universellen Sprache der Musik nivelliert Kainrath jene Denk- und Gefühlsbarrieren, die uns am Miteinander hindern“, so Mailath über den renommierten Kulturmanager, der ab 1. Jänner 2020 als Intendant des Klangforum, dessen Fortbestand und Weiterentwicklung sicherstellt.

Peter Paul Kainrath ist als Leiter von Transart, einem der bedeutendsten Festivals für zeitgenössische Musik und Kunst in Italien, sowie als ehemaliger Intendant der Klangspuren Schwaz in Österreich bestens vernetzt und bekannt. Seine bisherige innovative und universelle Programmgestaltung beweist, dass die Weichen für die Zukunft des Klangforum auf die denkbar geeignetste Weise gestellt sind. Mailath, mit Dank an den erfolgreichen Intendanten Sven Hartberger, der bei der Amtsübergabe zwei Jahrzehnte Klangforum gestaltet haben wird: „Die Musikstadt Wien braucht weiterhin virtuose Zeitgenossen, die ihr Talent besonnen für die Allgemeinheit einsetzen.“

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Alfred Strauch
Mediensprecher Stadtrat Kultur, Wissenschaft & Sport
Tel.: +43 1 4000 81169
alfred.strauch@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010