Schultes: Verlieren mit Kyrle wahren Freund der Land- und Forstwirtschaft

Langjähriger Spitzendiplomat im Alter von 69 Jahren verstorben

Wien (OTS) - Der langjährige Generalsekretär im Außenministerium, Johannes Kyrle, ist am Samstag im Alter von 69 Jahren verstorben. "Mit dem Ableben von Kyrle verliert die österreichische Land- und Forstwirtschaft einen wahren Freund und engagierten Gestalter", erklärte Hermann Schultes, Präsident der LK Österreich. 

Kyrle war in den letzten Jahren Präsident der Land&Forst Betriebe in Niederösterreich, er hat sich bereits als Spitzendiplomat intensiv mit den Fragen und Problemen des Agrarsektors auseinandergesetzt, seine Entwicklung intensiv verfolgt und später auch mitgestaltet. So war ihm die Weiterentwicklung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik stets ein Anliegen. "Sein Ziel war es, die Rahmenbedingungen für die heimischen Land- und Forstbetriebe gemeinsam mit allen Partnern positiv zu gestalten. Dabei war ihm der intensive Kontakt mit den Land- und Forstwirten enorm wichtig, um die großen Herausforderungen in sich ständig wandelnden Zeiten gemeinsam bewältigen zu können. In seiner beruflichen Laufbahn zeichnete sich Kyrle durch große Übersicht und herausragendes Interesse auch an der strategischen Positionierung der Landwirtschaft aus. Mit ihm ist ein wirklich nobler Mensch von uns gegangen. Er wird uns fehlen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere tiefe Anteilnahme gilt in dieser schweren Zeit seiner Familie und den Angehörigen", so Schultes zum Tod von Kyrle. 

Der Verstorbene erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein vielfältiges Wirken, darunter die Große Goldene Kammermedaille der LK Niederösterreich für seine herausragenden Verdienste um die Landwirtschaft. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landwirtschaftskammer Österreich
Dr. Josef Siffert, 01/53441-8521,
E-Mail: j.siffert@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001