Wien-Penzing/Wien-Donaustadt/Wien-Floridsdorf: Festnahme nach Widerstand

Wien (OTS) - Am 14. Jänner 2018 gegen 04:30 Uhr wurde Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus in den Bereich der Hanakgasse wegen eines Randalierers gerufen. Am Einsatzort konnten die Polizisten den Tatverdächtigen (20) wahrnehmen und anhalten. Im Zuge der Personskontrolle schlug der 20-Jährige mit der Faust gegen den Brustkorb eines Polizisten. Der Mann wurde festgenommen. Die Beamten konnten eine Schreckschusspistole und mehrere Reizgaspatronen sicherstellen.

Ebenfalls am 14. Jänner 2018 kam es gegen 05:45 Uhr nach einem Streit zwischen mehreren Personen zu einem Widerstand gegen die Staatsgewalt im Bereich der Siebeckstraße. Ein 23-jähriger Mann versuchte während einer Amtshandlung mehrmals auf die Polizisten einzuschlagen. Der Mann wurde festgenommen.

Am 15. Jänner 2018 gegen 01:15 Uhr verweigerte eine 40-Jährige, nach einer Taxi-Fahrt in den Bereich der Maxwellgasse, die Bezahlung. Der 51-jährige Lenker verständigte die Polizei. Im Zuge der Sachverhaltsklärung versuchte die 40-Jährige mehrmals die Beamten zu treten. Die Tatverdächtige wurde festgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002