VP-Olischar zu Otto Wagner Areal: Rot-Grünes Chaos setzt sich fort

Unprofessionalität der rot-grünen Stadtregierung einmal mehr bestätigt - Farce rund um Nachnutzung

Wien (OTS) - „Das Chaos rund um die Causa Otto Wagner Areal setzt sich offensichtlich fort. Die Unprofessionalität der rot-grünen Stadtregierung wird einmal mehr bestätigt“, so ÖVP Wien Gemeinderätin Elisabeth Olischar angesichts der heutigen Berichterstattung in der „Kronen Zeitung“.

Dass das ursprüngliche Nachnutzungskonzept bis zum heutigen Tag nicht vorgelegt wurde und in den Schublädern der Stadt verstaubt, sei geradezu symptomatisch für den enormen Dilettantismus, der dieses Projekt von Anfang an prägt. Und dass man in Zusammenhang mit den Plänen hinsichtlich eines Universitätsstandortes noch gar nicht an die Bundesimmobiliengesellschaft herangetreten sei, obwohl dies im Mai letzten Jahres verkündet wurde, sei eine weitere unrühmliche Episode.

„Es kann nicht sein, dass hier weiterhin völlig planlos vorgegangen wird, dabei wichtige Teile der Natur- und Kulturgeschichte Wiens einfach verscherbelt und verschandelt und vor allem auch die Interessen und Anliegen der Bevölkerung ignoriert werden. Rot-Grün ist dringend aufgefordert endlich zur mehr als überfälligen Vernunft zu kommen und eine Stadtplanung zu praktizieren, die ihren Namen auch verdient“, so Olischar abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Bernhard Samek
0664/83 83 236
bernhard.samek@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001