Juraczka: SPÖ-Tandem Häupl/Schieder steckt offensichtlich im Leerlauf fest

Wien als Bastion der Reformverweigerung – Rot-Grün steht vor den Trümmern ihrer Politik

Wien (OTS) - „Die aktuellen Anwürfe des Wiener SPÖ-Tandems Häupl/Schieder sind nichts weiter als ein Ausdruck völliger Hilf- und Orientierungslosigkeit. Und das gleich in vielerlei Hinsicht“, so ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka angesichts der aktuellen Aussagen von Bürgermeister Häupl und dem geschäftsführenden Klubobmann Andreas Schieder und weiter: „Während auf Bundesebene die wesentlichen Reformvorhaben angegangen werden und bereits entscheidende Weichenstellungen beschlossen wurden, stellt Wien weiterhin eine Bastion der völligen Reform-und Realitätsverweigerung dar. Zum Schaden der Menschen in dieser Stadt.“

Die SPÖ übe sich lediglich in Polemik und gebe weiterhin den schlechten Verlierer, während die Bundesregierung die Herausforderungen in unserem Land gezielt angehe. So sei mit dem heute beschlossenen Familienbonus eine echte Entlastung für die Familien und ein familienpolitischer Meilenstein in unserem Land gelungen. Nicht weniger als 700.000 Familien und 1,2 Mio. Kinder werden künftig von dieser Entlastung profitieren.

„Die Wiener SPÖ und die gesamte rot-grüne Stadtregierung steht in Wahrheit vor den Trümmern ihrer völlig verfehlten Politik. Rekordschulden, die Misere im Wiener Gesundheitssystem, ein Milliardenskandal namens Krankenhaus Nord, explodierende Kosten bei der Mindestsicherung oder islamistische Parallelgesellschaften in den Kindergärten sprechen eine klare und eindeutige Sprache“, so Juraczka weiter und abschließend: „Auch die SPÖ sollte endlich kapieren, dass nun die Zeit für Neues und für echte Veränderung gekommen ist. Die Konsequenz daraus muss ein, dass man auch in Wien den ehrlichen Weg geht und mit Neuwahlen die Wählerinnen und Wähler entscheiden lässt.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002