Wien: Neues Schulprojekt und kostenlose Schulmaterialien

Wien (OTS) - Im Bildungsausschuss des Wiener Gemeinderates stehen heute zwei wichtige Projekte für Wiens SchülerInnen auf der Tagesordnung: Die Erweiterung der Volksschule in der Quellenstraße in Wien-Favoriten und der „Warenkorb“ der Stadt, der kostenlos Schulmaterialien zur Verfügung stellt. „Gerade im Bildungsbereich ist es notwendig, Projekte rasch auf den Weg zu bringen und umzusetzen“, betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Konkret wird in der Quellenstraße 142 eine 23-klassige Volksschule um 14 neue Klassen, einen technischen Werkraum und einen Gymnastiksaal erweitert. Im Ausschuss werden dafür heute insgesamt 13,3 Mio Euro beschlossen. Die Schulerweiterung soll im Jahr 2020 fertig gestellt sein.

„In den Ausbau unserer Schulen zu investieren, damit sich Schülerinnen und Schüler wohl fühlen und gut lernen können, ist der richtige Ansatz", betont Bezirksvorsteher Marcus Franz. "Denn die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen, sie sind unsere Zukunft.“

Warenkorb im Wert von 4 Mio Euro

Weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt: Der Warenkorb der Stadt für Wiener Schulen, der Familien finanziell entlastet. Alle öffentlichen und privaten allgemein bildenden Wiener Pflichtschulen bekommen von der Stadt Geld, um Schulmaterialien wie z.B. Hefte, Bleistifte, Dreiecke, Zirkel, Materialien für den Handarbeitsunterricht oder für das technische Werken anzuschaffen. "Wir planen vorausschauend und beschließen heute bereits den Warenkorb in Höhe von 4 Mio Euro für das kommende Schuljahr", so Stadtrat Czernohorszky. „

Die Schulen können dabei die Materialien über die MA 56 – Wiener Schulen anfordern oder nach den Wünschen der LehrerInnen und den ElternvertreterInnen selbst anschaffen. Insgesamt werden Eltern an öffentlichen Volksschulen durchschnittlich mit 33 Euro, an Neuen Mittelschulen mit 47 Euro und an Polytechnischen Schulen mit 70 Euro finanziell entlastet. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010