NEOS Wien/Gara ad Ärzte im Gemeindebau: Auch an neue Stadtentwicklungsgebiete denken!

Stefan Gara: „Michael Ludwigs Wahlzuckerl im Streit um die SPÖ-Führung ist ein guter Ansatz, geht aber nicht weit genug.“

Wien (OTS) - Überrascht reagiert NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara auf die heutige Ankündigung von Wohnbaustadtrat und Kandidat für den SPÖ Wien Vorsitz Michael Ludwig, es leichter für niedergelassene Ärzte zu machen, ihre Dienste in Gemeindebauten anzubieten: „So gut es ist, dass wohnortnahe medizinische Versorgung in den Gemeindebauten forciert werden soll, so stimmt der Zeitpunkt dieser Ankündigung doch etwas nachdenklich. Ausgerechnet wenige Wochen vor der Abstimmung über den nächsten Vorsitzenden der SPÖ Wien präsentiert einer der Kandidaten eine Verbesserung für Gemeindebauten, das Symbol des Roten Wiens. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.“

Gara fordert, dass der Ansatz wohnortnahe medizinische Versorgung zu sichern, nicht nur bis zum 27. Jänner verfolgt, sondern auch jenseits von prestigeträchtigen Ansagen weitergedacht werden soll: „Wir NEOS haben schon mehrmals Anträge auf das fixe Einplanen von Räumlichkeiten für Primärversorgungseinheiten bei Stadtentwicklungsprojekten gefordert. Wenn der Stadtregierung wirklich etwas an einer kleinräumigen Gesundheitsversorgung liegt, sollte sie bei unserem nächsten Antrag dazu endlich zustimmen“, schließt der NEOS Gesundheitssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001