Wien-Ottakring: Ersuchen um neuerliche Lichtbildveröffentlichung nach Juwelier-Raub

Wien (OTS) - Nachdem eine diesbezügliche Lichtbildveröffentlichung (Presseaussendung vom 27.12.2017) bislang erfolglos blieb und es zu keinen sachdienlichen Hinweisen kam, ersucht die LPD Wien um neuerliche Veröffentlichung der Fotos des mutmaßlichen Täters:
Wie bereits berichtet ist es am 13. Dezember 2017 um 17:00 Uhr zu einem Raub in der Brunnengasse gekommen, wobei ein derzeit unbekannter Täter zwei Mitarbeiter mit einer Faustfeuerwaffe bedrohte. Anschließend flüchtete der Beschuldigte mit der Beute von mehreren Ringen in Richtung Gaullachergasse. Es konnten Fotos einer Überwachungskamera gesichert werden. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der Bilder. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst unter der Telefonnummer 01-31310-33800 erbeten.
Täterbeschreibung: männlich, ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, normale Statur, schwarze Haare, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004