Hochspannung bei der ORF-„Millionenshow“

Armin Assinger stellt am 15. Jänner die Millionenfrage

Wien (OTS) - Nervenkitzel bei der „Millionenshow“! Sprühen zum achten Mal die Funken? Am Montag, dem 15. Jänner 2018, ist es bei Armin Assinger wieder so weit – dann stellt er zum 23. Mal die Millionenfrage. Sieben Kandidatinnen und Kandidaten haben es bereits geschafft und alle Fragen richtig beantwortet. Fünfzehn weitere Male wurde in der Showgeschichte die Millionenfrage gestellt, doch die Kandidaten entschieden sich dafür, keine Antwort zu geben und das Studio mit dem sicheren Gewinn von 300.000 Euro (bzw. 5.000.000 Schilling) zu verlassen. Eine Entscheidung, die zuletzt Daniel Wisser aus Wien im Mai 2017 traf. Ob der Kandidat oder die Kandidatin diesmal das Risiko eingehen und die Million knacken wird, erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer am 15. Jänner um 20.15 Uhr in ORF 2 bei einer neuen Ausgabe der „Millionenshow“.

Das sind die Kandidatinnen und Kandidaten der „Millionenshow“ am Montag, dem 15. Jänner

Susanne Silber aus Andorf in Oberösterreich, David Filip aus Wien, Sabine Stolz aus Anif in Salzburg, Franco Sottopietra aus Dornbirn und Ken Miyama aus Wien.

Die Millionengewinner im Überblick

Anton Sutterlüty aus Vorarlberg beantwortete 2001 als erster Kandidat alle 15 Fragen richtig und erzielte – damals noch bei Barbara Stöckl – damit den Hauptgewinn: zehn Millionen Schilling. Bei Armin Assinger wurde die Million bereits sechsmal geknackt: Fünf Frauen und ein Mann – Christiane de Piero aus Kärnten, Sigrid Weiß-Lutz aus der Steiermark, Karin Huber aus Oberösterreich, Elfriede Awadalla und Heide Gondek aus Wien sowie Mathias Stockinger aus Niederösterreich – konnten die Millionenfrage richtig beantworten und verließen das Studio als Euromillionäre.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001