Das EU-Bankenpaket 2018: Pressegespräch am 10. Jänner mit den Berichterstattern im EU-Parlament

Peter SIMON (S&D,DE) und Othmar KARAS (EPP, AT) am 10. Jänner im Haus der Europäischen Union zu den Änderungen im Bankensektor

Wien (OTS) - 2018 wird voraussichtlich auf europäischer Ebene ein neues Bankenreformpaket beschlossen, das im Sektor Anlass für kontroverse Diskussionen gibt.

Die von der Kommission vorgelegten Vorschläge schärfen einerseits die Eigenkapitalvorschriften nach, und wollen andererseits die Abwicklungsmechanismen anpassen.

Insbesondere in Österreich mit einem lokal strukturiertem Bankensektor ist die Unterscheidung zwischen "global tätigen Finanzinstituten" und der "kleinen Bank vor Ort" besonders relevant, meinen die Berichterstatter im Europäischen Parlament, Peter SIMON und Schattenberichterstatter Othmar KARAS.  

Der zuständige ECON Ausschuss im Europäischen Parlament wird voraussichtlich im März über die Änderungsvorschläge abstimmen, eine Finalisierung des Pakets unter österreichischer Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr ist möglich. 

Am 10. Jänner, 15.30 Uhr laden wir zu einem Pressegespräch mit Peter SIMON und Othmar KARAS ein.

Ort: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung. 

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001