KURIER: Neustart für Imam-Lehrgang in Liesing

In Absprache mit der Behörde sind die Lehrpläne nun angepasst worden

Wien (OTS/Kurier) - Heute, Montag, startet in Wien-Liesing erneut die Ausbildung islamischer Seelsorger. Aber nicht in der "Imam Hatip"-Schule, die voriges Jahr vom Stadtschulrat angezeigt wurde -sondern im Rahmen eines theologischen Lehrgangs am selben Standort. Wie der verantwortliche Fachverein der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) mitteilt, hat der Stadtschulrat nun schriftlich bestätigt, dass der Lehrgang nicht dem Privatschulgesetz unterliegt.

In Absprache mit der Behörde seien die Lehrpläne nun angepasst worden, berichtet Vereinsobmann Mesut Koca. "Wir möchten ausdrücklich festhalten, dass in unserem Lehrgang nunmehr ausschließlich religiöse Inhalte vermittelt werden", erklärt er. Mathematik und andere weltliche Fächer würden nun ebenso der Vergangenheit angehören, wie jeglicher Einfluss aus der Türkei, heißt es. Nach der Evaluierung unterliege die Einrichtung nun "ausschließlich der Aufsicht der IGGÖ", die den Absolventen die Zeugnisse verleihen werde. Der Lehrgang verstehe sich auch als "Vorbereitung für die theologisch-wissenschaftliche Heranbildung des geistlichen Nachwuchses islamischer Religionsgesellschaften" an der Universität Wien.

Der Name "Imam Hatip" scheint im Zusammenhang mit dem neu aufgestellten Angebot nicht mehr auf.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER Chronik
Elias Natmessnig
++43 5 9030 DW 22695
www.kurier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001