Leistungsbilanz 2017 der Arbeiterkammer Oberösterreich

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Kündigung in der Schwangerschaft, nicht bezahlte Überstunden, systematische Unterentlohnung: In vielen oberösterreichischen Betrieben stehen Verstöße gegen das Arbeitsrecht an der Tagesordnung. Betroffene wissen, an wen sie sich wenden können: an die Arbeiterkammer. Mehr als 300.000 Menschen haben das auch im Vorjahr wieder getan. 

 Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch, 10. Jänner 2018, um 10 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, präsentieren wir Ihnen die Leistungsbilanz 2017 der Arbeiterkammer Oberösterreich sowie die brennendsten arbeits- und sozialrechtlichen Themen, die aktuellsten Beratungszahlen und den Vertretungserfolg für unsere Mitglieder. Die Bilanz zeigt: Die Beschäftigten in Oberösterreich brauchen und schätzen eine starke Arbeiterkammer.

 Als Gesprächspartner stehen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und der stv. AK-Direktor Franz Molterer, MAS, zur Verfügung.


Leistungsbilanz 2017 der Arbeiterkammer Oberösterreich

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und dem stv. AK-Direktor Franz Molterer, MAS

Datum: 10.01.2018, 10:00 Uhr

Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
+43 (0)50 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002