We proudly present: ImmoFokus goes Augmented Reality (AR)

Linz (OTS) -

  • Der Verlag GNK Media House GmbH blickt auf das erfolgreichste Jahr seit Bestehen zurück
  • Vier Haupthefte des Fachmagazins „ImmoFokus“ für die nachhaltige Immobilienwirtschaft mit einem breiten Spektrum an Themen, Interviews und Reportagen.
  • Die Herbst-Ausgabe 2017 – das erste Fachmagazin mit Augmented Reality
  • 2018 wird bunt und vielfältig

„Wir blicken auf das erfolgreichste Jahr seit Bestehen unseres Verlages zurück“, freut sich Verlagsleiter Ronald Goigitzer über die Bilanz 2017. Chefredakteur Michael Neubauer ergänzt: „Mit unseren vier Hauptausgaben und zahlreichen Sonderpublikationen haben unsere Leser eine Fülle an Themen und Inhalten präsentiert bekommen und wir sind hoffentlich unserem Anspruch ‚Wissen für ImmoProfis‘ gerecht geworden.“

„2017 hat der ImmoFokus seine Themenführerschaft und Innovationskraft unter Beweis gestellt. Mit ‚AR‘ haben wir dies eindrucksvoll bewiesen“, freut sich Gründer und Herausgeber Philipp Kaufmann und erläutert: „Der, der jetzt bei der Abkürzung ‚AR‘ an ‚altes Recht‘ oder ‚auf Rechnung‘ denkt, zeichnet sich als Humanist bzw. gut ausbildet aus. Heutzutage steht es für ‚Augmented Reality‘ und spätestens mit dem neuen iPhone X ist es in aller Munde.“ Die Herbst-Ausgabe war das erste Magazin in Europa mit Augmented Reality und „darauf sind wir mächtig stolz“, so Chefredakteur Michael Neubauer.  

Augmented Reality: eine neue Perspektive für unsere Leser

„Wir sind Vorreiter; nicht aus Selbstzweck, sondern weil wir für unsere LeserInnen neue Qualitäten bieten wollen – wir vernetzen das gewohnte Magazin mit völlig neuen Mehrwerten“ begründet Verlagsleiter Goigitzer und ergänzt: „Bei vielen Artikeln sind Zusatzelemente wie Videos und Bildergalerien hinterlegt, die weitere, tiefergehende Informationen bieten und somit ein umfassendes Informationsangebot bieten. Natürlich ist das nur der Anfang! In den künftigen Magazinen werden wir noch mehr und noch attraktivere Inhalte bieten.“

Für den Verlag ist Augmented Reality kein Neuland. Schon vor drei Jahren haben die Brüder Fabian und Philipp Kaufmann die internationale Künstlerin Pérola M. Bonfanti nach Wien geholt und in einer Kunstinstallation „4 Aces“ in der Neuen Wiener Hofburg Elemente der Augmented Reality mit Kultur und dem Erleben einer der schönsten Immobilien Österreichs – eben der Wiener Hofburg – verbunden. Im Gemeinschaftsprojekt der Burghauptmannschaft, des Kunsthistorischen Museums, der Spanischen Hofreitschule, der Kaiserlichen Schatzkammer, der Ars Electronica Solutions, der Albertina und eben dem GNK Media House konnte unter der Koordination der CC Real ein spannendes Kunstprojekt realisiert werden. Viele unserer LeserInnen haben das damalige Spiel durch die Hofburg selber erlebt und unerwartete Orte spielerisch kennengelernt. „Damals haben wir viel gelernt, denn aller Anfang ist schwer“, blickt Philipp Kaufmann auf 4 Aces zurück und weiß, dass das damalige Projekt ohne die zuvorkommende Unterstützung von Burghauptmann Reinhold Sahl nie möglich gewesen wäre.

„AR ist komplex und durchaus anspruchsvoll. Für so ein Vorhaben braucht es innovative, verlässliche Partner, die der ImmoFokus in Marcel Nürnberg und Ari Benz von Squarebytes gefunden hat. Die Produktion des ImmoFokus-AR hat allen Beteiligten viel Geduld, neue Workflows und eine ganze Menge Kreativität abverlangt“ blickt Michael Neubauer auf intensive Monaten zurück.

„2017 haben wir als erstes Fachmagazin mit AR in Europa einen Meilenstein gesetzt – 2018 werden weitere folgen“, so Herausgeber Philipp Kaufmann.

Mehr auf www.media-house.at

Rückfragen & Kontakt:

Franz Waglhuber
franz.waglhuber@media-house.at, Tel: +43.1.8130346-514
www.media-house.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAB0001