Industrie zum Jahreswechsel: Chancen für nachhaltiges Wachstum und für Beschäftigung mutig nützen

IV-GS Neumayer: Faire Arbeitszeitmodernisierung, Bürokratieabbau und Entlastung für Bürger und Unternehmen wichtigste Projekte 2018

Wien (OTS/PdI) - „Das zu Ende gehende Jahr 2017 war ein gutes für den Standort und damit für die Menschen in Österreich. Die internationale und heimische Konjunktur hat Schwung aufgenommen, Unternehmen haben zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen – erheblich gestützt wird diese erfreuliche Entwicklung von der starken heimischen Industrie und den mit ihr verbundenen Sektoren sowie ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Im neuen Jahr wird es nun entscheidend sein, dieses positive Umfeld zu nutzen, um den Arbeits- und Wirtschaftsstandort Österreich modern und zukunftsfit zu gestalten. Denn mutige Veränderungen für bessere Rahmenbedingungen für Beschäftigte UND Unternehmen sind Voraussetzung, um Wachstum und Beschäftigung nachhaltig zu stärken – und zwar zum Wohl der Menschen in Österreich“, betonte der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Christoph Neumayer, am heutigen Freitag anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels. Wichtig sei daher, dass die beiden Regierungsparteien in ihrem Arbeitsprogramm richtige Themen angesprochen hätten, die nunmehr konsequent auf den Weg der Umsetzung gebracht werden müssen.

Nun müsse im Vordergrund stehen, was insgesamt für die Zukunft des Landes richtig sei. Als wichtige Projekte für das neue Jahr nannte der IV-Generalsekretär insbesondere die angekündigte faire Modernisierung der Arbeitszeit, die in den meisten europäischen Ländern längst gelebt wird; die Senkung der Steuer- und Abgabenquote für Menschen und Unternehmen; Maßnahmen zur Entbürokratisierung für Betriebe und zur Beschleunigung von Genehmigungsverfahren bei der Infrastruktur; wesentliche Verbesserungen bei der Elementarbildung, die Bildungspflicht sowie der Ausbau der Ganztagsschulen. „Viele dieser Reformvorhaben können – bei guter Umsetzung – entscheidend dazu beitragen, dass Österreich und seine Menschen nachhaltig vom guten wirtschaftlichen Umfeld profitieren. Bei der Diskussion über die politische Ausrichtung unseres Landes sollte jedenfalls allen bewusst sein, dass ein attraktiver Standort und wettbewerbsfähige Unternehmen Basis für allgemeinen Wohlstand und soziale Gerechtigkeit sind“, erklärte Neumayer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
newsroom@iv.at
https://www.iv.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001