Sternsingeraktion startet am 27.12.2017

Vom 27.12.2017 bis 07.01.2018 bringen die Sternsinger/innen der Katholischen Jungschar Segen für das neue Jahr und bitten um Spenden für Menschen in Not.

Wien (OTS) - Traditionsgemäß gilt der erste Sternsingerbesuch Kardinal Christoph Schönborn (27.12. 11.00 Uhr, Wollzeile 2, 1010 Wien). Um 14.00 bekommt Bundeskanzler Sebastian Kurz königlichen Besuch von Caspar, Melchior und Balthasar (Bundeskanzleramt, 1010 Wien). Dazwischen wird’s sportlich: um 11.15 schauen die Sternsinger bei den Eishockey-Cracks der Vienna Capitals vorbei (am 27.12. um ca. 11:15 Uhr in der Albert Schultz Eishalle, Attemsgasse 1, 1220 Wien).  

85.000 Kinder - eine Botschaft: „Friede den Menschen auf Erden“

In den Wochen nach dem Heiligen Abend kommen die Sternsinger/innen. Dem alten Brauch zu Folge verheißt ihr Besuch Segen für das neue Jahr. Mit dabei ist immer auch die Kassa. Caspar, Melchior und Balthasar bitten um eine Spende für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Damit die Weihnachtsbotschaft vom „Frieden den Menschen auf Erden“ auch für jene Wirklichkeit wird, die fernab vom Wohlstand Österreichs unter Armut und Ausbeutung leiden. So wird jeder Schritt der Sternsinger/innen zu einem Schritt auf dem Weg zu einer besseren Welt. Sternsingerspenden verhelfen Millionen Notleidenden in Afrika, Asien und Lateinamerika zu einem besseren Leben.  

Neu im Programm: Sternsinger-Rap

„Listen to the Kings“ - In Zeiten wie diesen ist die Weihnachtsbotschaft vom Frieden, sind die Segenswünsche der Heiligen Drei aktueller und gefragter denn je. Sternsinger/innen aus ganz Österreich performen ein Sternsingerlied der anderen Art: Die Heiligen Drei Könige rappen und erzählen zum coolen Beat, warum sie unterwegs sind, um mit den gesammelten Spenden die Welt ein wenig gerechter zu machen. www.sternsingerrap.at 

Grazer Sternsingergruppe bei Papst Franziskus

Papst Franziskus lobt die kleinen Königinnen und Könige in höchsten Tönen und lädt die „Anwälte der Armen und Notleidenden“, wie er die Sternsinger gerne nennt, zum Neujahrsgottesdienst am 1. Jänner 2018 zu sich nach Rom. Heuer wird eine steirische Sternsingergruppe aus der Pfarre St. Peter/Graz bei der Sternsingerdelegation im Petersdom mit dabei sein.  

Sternsingen bringt Hilfe zur Selbsthilfe

Bildung für Straßenkinder, Nahrung und sauberes Trinkwasser für Bauernfamilien, Verteidigung der Menschenrechte: 500 Sternsingerprojekte helfen weltweit, Armut und Unrecht zu mildern.  

… zum Beispiel in Nicaragua

In 20 Ländern kommen Sternsingerspenden zum Einsatz. Eines davon ist Nicaragua. Das kleine Land in Mittelamerika hat große Probleme. Landbesitz und Einkommen sind extrem ungerecht verteilt. In Textil- und Tabakfabriken, die billigst für den westlichen Markt produzieren, beuten Konzerne die Arbeiter/innen aus. Der Klimawandel hat Trockenheit und heftige Wirbelstürme gebracht, die Ernte und vielerorts das Überleben sind bedroht. Kinder sind von der Armut besonders betroffen: Viele Kinder müssen arbeiten, um zu überleben - in den Fabriken, auf Plantagen, als Haushaltshilfen. Viele schaffen deswegen die Schule nicht. Ohne Schulabschluss verlieren sie aber jede Chance auf ein besseres Leben.  

Die Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion vor Ort kümmern sich um diese Kinder, holen sie von der Straße, wo Gewalt und Kriminalität herrschen. Unterstützt mit Sternsingerspenden können sie in geschütztem Rahmen Kind sein, können lachen, malen, fröhlich sein und etwas lernen. Jugendliche erlernen Berufe - z. B. Schneider/in, Schlosser/in oder Mechaniker/in. Eine gut funktionierende Kooperation mit lokalen Unternehmen hilft bei der Jobsuche. Hilfe zur Selbsthilfe greift. 

Sternsingen: Ihre Spende in guten Händen

Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, sorgt für den kompetenten Einsatz der Spendengelder. Die Finanzen werden jährlich von unabhängigen Wirtschaftsprüfer/innen kontrolliert. Das „Spendengütesiegel“ garantiert Transparenz und objektive Sicherheit bei der Spendenabwicklung. Alle Sternsingergruppen führen einen Ausweis mit sich. So lässt sich leicht erkennen, dass sie im Auftrag der Sternsingeraktion der Katholischen Jungschar unterwegs sind.  

Die Besuche der Sternsinger/innen: 

  • 27.12.2017 - 11.00, Sternsingerempfang bei Christoph Kardinal Schönborn (Wollzeile 2, 1010 Wien) 
  • 27.12.2017 - ca. 11.15, Besuch bei Eishockeycracks der Vienna Capitals (Albert Schultz Eishalle, Attemsgasse, 1220 Wien)
  • 27.12.2017 - 14.00, Sternsingerbesuch bei Bundeskanzler Sebastian Kurz (Bundeskanzleramt, 1010 Wien)
  • 30.12.2017 - 12.00, Sternsinger/innen aus ganz Österreich bei Bundespräsident Van der Bellen (Hofburg, 1010 Wien)
  • 01.01.2018 - 10.00, Sternsinger/innen aus vielen Ländern Europas feiern den Neujahrsgottesdienst mit Papst Franziskus, (Petersdom, Rom)
  • 04.01.2018 - 14.00, Sternsinger/innen beim SCR Altach, Schnabelholzstadion Altach
  • 05.01.2018 - 10.00, Sternsingerbesuch bei 2. Nationalratspräsidentin Doris Bures (Pavillon Hof, Hanuschgasse 7, 1010 Wien)
  • 05.01.2018 - 20.00, (1. Drittelpause) Sternsingerbesuch in der Vorarlberghalle (Am Breiten Wasen 4, 6800 Feldkirch) beim Eishockey-Derby VEU Feldkirch : EC Bregenzerwald 
  • 09.01.2018 - 14.00, Sternsingerbesuch bei SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder (SPÖ-Pavillon, Heldenplatz, 1010 Wien) 
  • 09.01.2018 - 15.00, Sternsinger-Delegationen aus ganz Europa bei Vizepräsident Wieland(Europaparlament, Brüssel)
  • 10.01.2018 - 13.45, Sternsingerbesuch bei Bürgermeister Michael Häupl (Roter Salon, Rathaus, 1010 Wien)

Infos und Fotos zur Sternsingeraktion 2018 finden Sie unter www.sternsingen.at/presse bzw. https://flic.kr/s/aHsjN2nvdB

TV-Tipp: Spezialausgabe ORF Orientierung, ORF2, 7.1.2018, 12:30: „Frauen im Schatten des Himalaya“.

Rückfragen & Kontakt:

Georg Bauer, +43/676/88 011-1073, georg.bauer@dka.at
Christian Herret, +43/676/88 011-1071, christian.herret@dka.at
Isabella Wieser, +43/676/88011-1000, isabella.wieser@dka.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001