Wien-Donaustadt: Festnahme nach gefährlicher Drohung

Wien (OTS) - Am 24. Dezember 2017 gegen 00:15 Uhr wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt in den Bereich der Siebenbürgerstraße gerufen, da sich laut einem Zeugen zwei Männer vor einem Stiegenhaus geschlagen hätten. Den Polizisten gelang es beide Personen anzuhalten und zu den Vorfällen zu befragen. Dabei konnten die Beamten eruieren, dass ein 58-Jähriger einen 40-Jährigen mit einem Messer bedroht hatte. Anschließend kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den Kontrahenten. Die Polizisten konnten das Messer sicherstellen und den 58-Jährigen festnehmen. Der 40-Jährige wurde in ein Spital gebracht. Beide Personen wurden wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001