ASFINAG Verkehrsausblick: Weihnachtseinkäufe und Urlauber sorgen für starken Verkehr

Rund um Einkaufszentren bei Ballungsräumen und Skigebiete sind Verzögerungen möglich

Wien (OTS) - Die letzten zwei möglichen „Einkaufstage“ vor dem 24. Dezember werden nicht nur in den Geschäften, sondern auch auf den Autobahnen und Schnellstraßen für dichten Verkehr sorgen. Vor allem in den städtischen Ballungsräumen und im Zulauf zu den Einkaufszentren sollte man mehr Zeit einkalkulieren. „In Teilen Deutschlands haben auch schon die Ferien begonnen, da rechnen wir also ebenfalls mit vielen Weihnachtsurlaubern, die sich auf den Weg in die österreichischen Skigebiete machen“, sagt Christian Ebner vom ASFINAG Verkehrsmanagement.

Mit Verzögerungen ist ab heute, Donnerstag, auch auf dem West-Ost-Korridor zu rechnen, insbesondere betroffen sind da die A 1, die A 21, die S 1 und die A 4.

Etwas ruhiger sollte es an den und auch nach den Feiertagen werden. Nur rund um die Einkaufszentren dürfte es ab Mittwoch, den 27.12., neuerlich mehr Verkehr geben - traditionell werden in den ersten Tagen nach Weihnachten ja die Geschäfte gestürmt, um Gutscheine einzulösen und Geschenke umzutauschen.


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001