Gesunder Stress: Hektik kann auch helfen

Baierbrunn (OTS) - Anmoderationsvorschlag: Geht es Ihnen auch so: Heiligabend steht vor der Tür und wir haben noch so viel zu erledigen. Statt Besinnlichkeit herrscht der pure Stress. Doch Hektik kann auch heilsam sein. Petra Terdenge berichtet:

Sprecherin: Für die meisten von uns ist Stress ein ständiger Begleiter. Und obwohl wir darauf gerne verzichten könnten - er hat auch seine guten Seiten, sagt Sonja Gibis von der "Apotheken Umschau":

O-Ton Sonja Gibis: 18 sec.

"Stress macht uns leistungsfähiger und konzentrierter. Er verstärkt auch unsere Gefühle. Damit wir nicht einrosten wie ein Auto, das nur herumsteht, muss unser Stress-System außerdem öfter mal auf Touren kommen. Das hält gesund und aktiviert kurzfristig sogar das Immunsystem. In Versuchen mit Mäusen konnte Stress sogar vor Krebs schützen."

Sprecherin: Obwohl Stress positiv wirken kann, hat er einen schlechten Ruf:

O-Ton Sonja Gibis: 22 sec.

"Das liegt daran, dass Stress nicht gleich Stress ist. Es gibt sozusagen einen guten und einen bösen Stress. Der Hauptunterschied liegt in der Dauer. Wer permanent gestresst ist, neigt dazu, Bluthochdruck zu bekommen oder zuckerkrank zu werden. Man wird auch anfälliger für Infekte. Wichtig ist daher: sich Auszeiten schaffen! Wer auf Hochtouren läuft, muss zwischendrin den Gang herunterschalten."

Sprecherin: Einen Gang herunterschalten - wie schafft man das in stressigen Zeiten wie jetzt kurz vor Weihnachten?

O-Ton Sonja Gibis: 21 sec.

"Die eine richtige Erholung gibt es nicht. Der eine entspannt sich bei Gartenarbeit, der andere beim Sport. Wichtig sind im Alltag aber auch kleine Auszeiten. Zum Beispiel eine 'achtsame Minute' zwischendrin. Man kann sich die Sprudelflasche nehmen, die auf dem Tisch steht, oder die Tapete an der Wand. Dann versucht man sie genau zu betrachten und zu beschreiben. So gewinnt man einen Moment Abstand von allem."

Abmoderationsvorschlag:

Als besonders stressig empfinden die Deutschen laut einer Krankenkassen-Umfrage unter anderem die Arbeit und zu viele Termine, schreibt die "Apotheken Umschau". Zum Glück ist in wenigen Tagen Weihnachten. Und wenn die Feiertage erst einmal da sind, genießen wir eine Woche lang die Ruhe, können abschalten und uns erholen.

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001