TERMINAVISO: Was kommt neues auf die Banken zu? Pressegespräch zum neuen Bankenpaket mit den Berichterstattern im Europaparlament

Berichterstatter Peter SIMON (S&D/DE) und Schattenberichterstatter Othmar KARAS (EPP/AT) am 10. Jänner im EU-Haus

Wien (OTS) - Die Europäische Kommission hat am 23. November 2016 ein neues Bankenreformpaket vorgestellt. Dieses zielt darauf ab, das vorhandene Regelwerk anhand einer Reihe von Ergänzungen und Feinabstimmungen zu verbessern.

Das Europäische Parlament begrüßt prinzipiell diesen Vorschlag, setzt sich aber zum Beispiel für eine stärkere Unterscheidung zwischen "der kleinen Bank im Ort“ und „global tätigen Instituten“ ein.

Der Berichterstatter im Europäischen Parlament, Peter SIMON (S&D/DE) wird für das Parlament die Trilogverhandlungen mit Rat und Kommission voraussichtlich unter Bulgarischer Präsidentschaft (1. HJ 2018) beginnen und ggf. unter der österreichischen Präsidentschaft abschließen.

Peter SIMON ist am 10. Jänner in Wien und lädt mit EPP-Schattenberichterstatter Othmar KARAS zu einem PRESSEGESPRÄCH ins Haus der Europäischen Union, Wipplingerstrasse 35, 1010 Wien, ein. Beginn: 15.30 Uhr.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorherige Anmeldung gebeten.

TERMINAVISO: Was kommt neues auf die Banken zu? Pressegespräch zum
neuen Bankenpaket mit den Berichterstattern im Europaparlament


Datum: 10.1.2018, 15:30 - 16:30 Uhr

Ort:
Haus der Europäischen Union
Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Url: http://www.europarl.at

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001