NEOS Wieden ad Kleine Neugasse: Bürgerinitiative gibt auf

Henrike Brandstötter: „Es ist bitter, wie die Bürgerinitiative zermürbt wurde. Bürgerbeteiligung ist in Wien offensichtlich nicht erwünscht.“

Wien (OTS) - „NEOS haben die Bürgerinitiative, die sich gegen eine Umkehrung der Einbahn in der Kleinen Neugasse eingesetzt hat, von Anfang an unterstützt. Diese engagierten Wiednerinnen und Wiedner haben über ein Jahr lang Unterschriften gesammelt, Fakten zusammengetragen und alles versucht, um von der Bezirksvorstehung gehört zu werden – leider vergeblich. Heute hat die Bürgerinitiative in einem Schreiben bekannt gegeben, dass sie die Initiative für gescheitert erklären muss und deshalb ihr Engagement beendet“, berichtet NEOS Wieden Klubvorsitzende Henrike Brandstötter.

„Die Bezirks- und Stadtpolitik ist leider gnadenlos über die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger drübergefahren. Es ist bitter, wenn Engagement der Bevölkerung so ignoriert wird. Wir bedanken uns bei der Bürgerinitiative und versprechen: Wir NEOS lassen in Sachen Transparenz und Beteiligung nicht locker“, ergänzt NEOS Wien Beteiligungssprecherin Bettina Emmerling.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
0664 849 15 51
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001