"Unterdeckungen" im EIOPA-Stresstest für Pensionskassen: In Österreich kein Thema!

Österreich hat eines der strengsten Pensionskassengesetze der Welt. Daher wäre eine Unterdeckung gesetzlich nicht möglich

Wien (OTS) - Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) hat vor kurzem ihren Stresstest 2017 veröffentlicht. In diesem wurden die Untersuchungsergebnisse der Europäischen Aufsichtsbehörde über 20 Länder und 195 Pensionskassen und Pensionsfonds zusammengefasst.

 „Die österreichischen Pensionskassen sind von der Studie allerdings nicht betroffen. Österreich hat eines der strengsten Pensionskassengesetze der Welt. Eine Unterdeckung ist daher strukturell gar nicht möglich", erklärt Mag. Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der österreichischen Pensionskassen. (PWK980/us)

 Foto zum Download:

 Foto Mag. Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen: http://bit.ly/2kD8FvZ



Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Pensionskassen
Mag. Andreas Zakostelsky
Dr. Stefan Pichler
Tel.: +43-(0)590900-4121

The Skills Group
Mag. Susanne Sterniczky
Tel.: +43-(0)1-5052625-31
sterniczky@skills.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007