Josefstadt: Letzte Führung durch Landkarten-Schau

Wien (OTS/RK) - Seit März läuft im Josefstädter Bezirksmuseum (8., Schmidgasse 18) mit großem Erfolg die Sonder-Ausstellung „Aus der Josefstadt in die Welt (Landkarten aus dem 8ten)“. Nunmehr endet die Schau: Nur mehr am Mittwoch, 20. Dezember, ist eine Besichtigung im Zeitraum von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr möglich. Zudem lädt an dem Tag um 18.30 Uhr der Kurator, Leopold Strenn, zu einer Führung durch die beeindruckende Ausstellung ein. Der Eintritt in das Museum ist kostenlos. Auch das Mitmachen beim informativen Rundgang mit Leopold Strenn ist gratis. Auskunft: Telefon 403 64 15.

Infos per E-Mail einholen: bm1080@bezirksmuseum.at

Von der einstigen Arbeit im „Militärgeographischen Institut“ im 8. Bezirk bis zu den Tätigkeiten des „Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen“ erstrecken sich die spannenden Erläuterungen. Plakate, Landkarten und Utensilien von Topographen und Geodäten sind zu bestaunen. Ein antiquierter Original-Messtisch zählt zu den wichtigsten Exponaten und diente früher für die Herstellung von Katasterplänen und Geländeplänen. Ein Katalog ergänzt die Sonder-Ausstellung und wird im Museum gegen Spenden abgegeben. Beantwortung von Fragen per E-Mail: bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003