Wien-Floridsdorf: 23-Jähriger gab an überfallen worden zu sein

Wien (OTS) - Der Beschuldigte rief am 15. Dezember 2017 gegen 00.00 die Polizei und gab an, dass er von zwei unbekannten Personen mit einem Messer bedroht, und in weiterer Folge ausgeraubt wurde. Im Zuge der Einvernahme machte der 23-Jährige unglaubwürdige Angaben und zeigte sich schlussendlich geständig. Es stellte sich heraus, dass er sich 3000 Euro Bargeld ausborgte und das Geld im Casino verspielt hatte.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005