Der „Bürgeranwalt“: Kein Visum für die Oma?

Am 16. Dezember um 17.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Peter Resetarits beschäftigt sich in der jüngsten „Bürgeranwalt“-Ausgabe am Samstag, dem 16. Dezember 2017, um 17.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Fällen:

Kein Visum für die Oma?

Wie geopolitische Konflikte mitunter ins Leben der hiesigen Bevölkerung hineinspielen, wird am Fall der jungen niederösterreichischen Familie W. sichtbar. Die Großmutter, die auf der Halbinsel Krim wohnt und einen russischen Pass hat, wollte die fünf Monate alte Enkelin in Österreich besuchen. Doch die dafür nötigen Papiere zu bekommen, ist für sie de facto unmöglich. Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer kritisiert das Verhalten der heimischen Behörden.

Protest gegen Krematorium

In Niklasdorf in der Obersteiermark haben sich bei den Dreharbeiten für „Bürgeranwalt“ Hunderte Bewohnerinnen und Bewohner versammelt, um gegen ein geplantes Krematorium in unmittelbarer Nachbarschaft zu protestieren. Besonders ärgert sie, dass sechs Nachbargemeinden, die das Krematorium betreiben wollen, das auf fremdem Grund, nämlich in Niklasdorf, tun wollen. Im Studio treffen politische und wirtschaftliche Verantwortungsträger sowie Experten aufeinander.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002