Pensionistin in Wohnung von unbekannter Täterin beraubt – Präventionstipps

Wien (OTS) - Am 14.12.2017 ereignete sich gegen 10:40 Uhr ein Raub an einer 92-jährigen Frau in deren Wohnung im 20. Bezirk. Laut Angaben des Opfers hatte eine unbekannte Täterin zuvor angeläutet, woraufhin die Pensionistin ihr die Tür öffnete. Das Opfer wurde danach mit Gewalt in die Wohnung zurückgedrängt und in der Toilette eingeschlossen. Ein mutmaßlicher zweiter Täter durchwühlte indes die Wohnung. Die Täter flüchteten unerkannt mit diversem Raubgut aus der Wohnung. Das Opfer erlitt eine leichte Verletzung am Arm und befindet sich in ärztlicher Behandlung. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen aufgenommen.

Empfehlung der Kriminalprävention:

  • Lassen Sie niemals fremde Personen in Ihre Wohnung oder Ihr Haus.
  • Legen Sie immer eine Sperrkette vor, wenn Sie Fremden die Tür öffnen.
  • Lassen Sie sich immer einen Dienstausweis – auch von Beamten in Uniform – zeigen.
  • Blicken Sie zuerst durch den Türspion und entscheiden Sie erst dann, ob Sie die Tür öffnen.
  • Betätigen Sie nicht den Türöffner, ohne sich vorher zu überzeugen wer Einlass begehrt.
  • Nachbarschaftshilfe und das Wissen um das Recht der Selbsthilfe können Straftaten verhindern.
  • Ein entschiedenes Nein, ein energisches Wegweisen einer ungebetenen Besucherin oder Besuchers oder ein lauter Hilfeschrei können ebenfalls eine Straftat verhindern.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004