Grüne Niederösterreich legen Wahlkampfkosten offen

Hikmet Arslan: „ÖVP, SPÖ und FPÖ dürfen unserem Beispiel gerne folgen!“

St. Pölten (OTS) - Wie angekündigt legen die Grünen Niederösterreich ihr Wahlkampfbudget offen.

Das Gesamtbudget der Partei beläuft sich auf 700.000 € . „Wir waren immer schon die Sparsamsten. Jetzt werden wir zeigen, dass sich mit wenig Geld ein guter Wahlkampf machen lässt“, so Hikmet Arslan, Landesgeschäftsführer der Grünen Niederösterreich.

Die ursprünglich geplanten 1,2 Millionen € wurden nach dem 15. Oktober gekürzt: „Mit diesem Ausgang bei den Nationalratswahl haben wir nicht gerechnet. Aber es waren sich schnell alle Bundesländer einig: Wir stehen in zusammen und schaffen das – auch finanziell“, so Arslan. Die Grünen Niederösterreich haben daher zB. sofort bei den Großflächenplakaten und Inseraten den Sparstift angesetzt. Sukzessive wurde bei allen Budgetposten gespart. „Wir fokussieren auf das Wesentliche und setzen mehr denn je auf den persönlichen Kontakt zu den Menschen“, so der Grüne.

Selbstverständlich leisten auch die Grünen Niederösterreich ihren jährlichen Beitrag für den Schuldenabbau der Partei.

„Den Sanierungsplan haben alle Bundesländer gemeinsam erarbeitet. Sonst wäre er nicht zustande gekommen“, so der NÖ Parteimanager.

Das Wahlkampfbudget wird auch auf der Homepage der Grünen Niederösterreich veröffentlicht.

„ÖVP, SPÖ und FPÖ in Niederösterreich dürfen es uns nachmachen. Unsere Kassa hat kein Geheimnis. Und Eure?“, so die Worte Hikmet Arslans in Richtung ÖVP, SPÖ und FPÖ. Wohlwissend, dass er darauf keine Antwort bekommen wird. „Transparenz und Kontrolle ist eben nur die Stärke der Grünen“, so Arslan.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Roland Weber
Pressereferent

Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2 Stock
3100 Sankt Pölten
Telefon: 02742/90005/16700
Mobil: 0676/55 83 025
E-Mail: roland.weber@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001