FPÖ-Rauch: Schrittweiser Glyphosat-Ausstieg auf den Weg gebracht!

Wien (OTS) - In der heutigen Nationalratssitzung wurde ein gemeinsamer Entschließungsantrag von FPÖ und ÖVP eingebracht, der einen nationalen Aktions- und Maßnahmenplan zum schrittweisen Ausstieg aus Glyphosat vorsieht. FPÖ-Umweltsprecher NAbg. Walter Rauch dazu: „Dies ist ein erster richtiger Schritt in die richtige Richtung. Es wird künftig gewährleistet, dass wir aus Glyphosat aussteigen und zusätzlich wird sichergestellt, dass umweltschonendere Ersatzprodukte gefunden werden."

„Ein Verbot des Totalherbizids Glyphosat kann nur im Einklang mit der Landwirtschaft erfolgen. Ein vorschnelles und sofortiges Verbot würde zu neuen Verschärfungen, vor allem innerhalb der Landwirtschaft, führen. Ein Ausstieg kann daher nur mit einem wissenschaftlichen und rechtlich fundierten Maßnahmenplan geschehen“, so Rauch. Daher wurde in der heutigen Sitzung des Nationalrates ein schrittweiser Ausstieg im Rahmen eines nationalen Aktions- und Maßnahmenplans eingeleitet. „Es müssen zahlreiche Faktoren für ein künftiges Verbot berücksichtigt werden. Unter anderem muss ein entsprechender Ersatz gefunden werden. Auch ökologische, gesundheitliche und wirtschaftliche Auswirkungen müssen darin berücksichtigt werden. Zusätzlich müssen etwaige wirtschaftliche Nachteile entsprechend abgefedert und abgegolten werden. Nur so kann ein reibungsloser Übergang in die Glyphosatfreiheit Österreichs geschehen“, betont Rauch.

Rauch bekräftigt, dass der Ausstieg aus Glyphosat bereits seit längerem ein Anliegen der FPÖ ist. Und dass nun der Ausstieg gemeinsam mit der ÖVP eingeläutet wird, ist für Rauch ein erstes positives Zeichen für die kommende Legislaturperiode. „Wir sind es den Menschen im Land schuldig. Wir stehen in der Verantwortung, ihnen die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen, ohne dabei mit zusätzlichen Belastungen aufzuwarten. Der heute beschlossene Schritt ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“, so Rauch.


Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002