Aktueller Schweineskandal in NÖ: Ärger und Entsetzen bei Helga Krismer

Sofortige Maßnahmen zum Schutz der Tiere einleiten

St.Pölten (OTS) - Die auf der Homepage des Verein gegen Tierfabriken (VGT) http://vgt.at/ veröffentlichen Bilder eines Schweinebetriebes in Niederösterreich sind entsetzlich! Unfassbar, dass es das in Niederösterreich 2017 noch gibt. Ich verlange das Einleiten sofortiger Maßnahmen zum Schutz der Schweine und Bearbeitung der offensichtlichen Missstände“, so die promovierte Tierärztin Helga Krismer.

Für Helga Krismer sind viele Fragen offen, die sie hiermit an Landesrat Stephan Pernkopf stellt: „Ist der Betrieb ein AMA-Gütesiegelbetrieb? Ist der Betrieb einer im Tiergesundheitsdienst NÖ? Wie kann es passieren, dass Schweine permanent in Dunkelheit leben müssen, ohne, dass es behördlich jemand mitbekommt?“

Eingedenk der hohen Erwartungen der KonsumentInnen und eines bundesweiten Tierschutzgesetzes muss dieser Vorfall in Niederösterreich zu einem Umdenken der behördlichen Vorgehensweise der ÖVP führen. „Ich höre ja öfter, dass bei den Bezirkshauptmannschaften mit Eingaben salopp umgegangen wird. Das Ziel muss sein, dass in Niederöstereich Betriebe 100% tierartengerecht arbeiten. Dann schmeckt es allen besser!“

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Assistent Klubobfrau, Dialogbüro und Web-Admin

Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001